Ausführliche Sendungsbeschreibung:

Sendedatum Thema der Sendung Moderator Dauer Größe
05.06.2011 BB-Spezial zum Rauswurf von René (BB11)
Am Samstag kam es im BB-Haus zu einem gravierenden Zwischenfall: René (BB11) hatte mit zwei Fingern einen Hitler-Bart an der Oberlippe angedeutet. Später am Abend wurde René dann ins Sprechzimmer gerufen und ohne Verabschiedung aus dem Haus geworfen. Dieses "politisch unkorrekte" Verhalten duldet Big Brother nicht - so die offizielle Begründung der TV-Verantwortlichen.

Am Mittag hatten die Bewohner eine Sonderaufgabe bekommen und sollten sich gegenseitig als Sockenpuppen basteln. René bastelte Barry und machte dabei die Andeutung, er würde seiner Puppe ein Bärtchen verpassen (Video ansehen). Die Geste an sich war so kurz und unauffällig, dass sie den Zensur-Redakteuren bei SKY anscheinend nicht auffiel und ausgestrahlt wurde. Gegen 22 Uhr reagierte Big Brother, holte René aus dem Haus und informierte die Bewohner. Hierzu wurden diese in zwei Gruppen in den Matchraum gerufen und unter Ausschluss der Kameras über die Entscheidung von Big Brother unterrichtet. Die Bewohner reagierten geschockt, traurig und durften wie bei ähnlichen Vorfällen in vergangenen Staffeln nicht darüber reden.

Was sagst Du zum Rauswurf von René? War die Geste von René und die Idee seiner Sockenpuppe einen derartigen Bart zu verpassen nur ein Spaß, oder wollte er damit rechtsradikale Zeichen setzen? Hat BB richtig entschieden oder überreagiert? Wie hätte BB entschieden, wenn die Szene nicht ausgestrahlt worden wäre? Hätte man dann wieder beide Augen zugedrückt wie bei Robert aus der 10. Staffel?
Alex04:10h56,9 MB


Hauptseite
Zurück zur Übersicht

D42R72Q3E - 28.10.2021 17:19:18