Jetzt anmelden und keine Sendung verpassen • GästebuchDownloadsSendeplan

02.04.2007, 12:20 Uhr
Big Brother sagt „April, April!“ / Basti rastet aus / Kathrin verlässt das Haus freiwillig

Volle Punktzahl für Big Brother, denn Big Brother hat, wie in unserer Freitagssendung vermutet, am Sonntag die Bewohner nach allen Regeln der Kunst in den April geschickt. Bereits Tage zuvor wurde den Bewohnern mitgeteilt, dass die Liveshow zukünftig auf Sonntag 20:15 Uhr vorverlegt wird. Folglich haben sich die Bewohner gestern den ganzen Tag auf die Liveshow und die Nominierung vorbereitet. So mussten die Bewohner einen kurzen Auftritt für die Liveshow vorbereiten und diesen ab 18 Uhr im Matchraum vorführen. Jeder musste außerdem begründen, warum er unbedingt im Haus bleiben will, denn Big Brother hatte den Bewohnern auch mitgeteilt, dass an diesem Abend zwei das Haus für immer verlassen müssten.

Kathrin hat dabei die Zuschauer aufgefordert, sie aus dem Haus zu wählen. Sie habe Sehnsucht nach ihrem Hund. Zuvor hatte Kathrin bereits ihre Mitbewohner gebeten sie auf die Nominierungsliste zu setzen.

Die Bewohner vermuteten zwar den ganzen Tag, dass es sich um einen Aprilscherz handeln könnte, waren sich aber nicht sicher. Denn alles wurde von Big Brother so inszeniert wie bei einer echten Liveshow. Um 20:15 Uhr war es dann soweit. Die vorgetäuschte Liveshow begann und alle Bewohner versammelten sich wie immer schick gekleidet am Esstisch. Selbst Charlotte Karlinder sprach zu den Bewohnern, hinterlegt mit klatschendem Publikum vom Band.

Bis zur Verkündigung, wer denn nun ausziehen muss, vergingen lange 65 Minuten. Dabei war einigen Bewohner die Panik davor deutlich anzumerken. So still und angespannt auf das Ergebnis wartend hatte man Basti und Leon noch nie gesehen. Und beide traf dann auch das angebliche Votingergebnis wie ein Blitzschlag. Denn als Charlotte Karlinder verkündigte, dass Sonja und Michael das Haus verlassen müssten, waren die wichtigsten Personen von Basti und Leon raus.

Leon war der Schock ins Gesicht geschrieben: seine beiden wichtigsten Lästerschwestern wurden vom Publikum raus gewählt?! Als sich dann die verbleibenden Bewohner von Sonja und Michael verabschieden mussten, rastet Basti völlig aus. Auf dem Weg ins Schlafzimmer zum Ausheulen nahm er einen Blumentopf und schmetterte diesen in den Gang zu den beiden Schlafzimmern. Der Gang sah aus wie nach einem Bombenanschlag.

Nach wenigen Minuten war es dann Zeit zu gehen: Sonja und Michael gingen zum Ausgang. Die Tür öffnete sich, ein lautes Signal ertönte und ein Schild mit der Aufschrift „April, April!“ war zu sehen. Noch einmal meldete sich Charlotte Karlinder, hörbar amüsiert über den gelungenen Aprilscherz, und klärte die Bewohner auf. Die Auswirkungen von Bastis Ausraster haben dann übrigens Oliver und Natasha entfernt.

Heute Morgen dann hat Big Brother Kathrin vor die Wahl gestellt. Entweder lässt sie sich freiwillig nominieren oder verlässt sofort das Haus. Da die Bewohner noch nicht wissen, dass heute Abend bereits einer der Nominierten das Haus verlassen muss, und vermutlich Kathrin von den Zuschauern so oder so nicht raus gewählt wird, hat sie nun als erster Bewohner dieser Staffel das Haus freiwillig verlassen.

28.03.2007, 14:22 Uhr
Big Brother-Radio feiert Geburtstag! Seit einem Jahr sind wir nun im Auftrag der BB-Fans auf Sendung und haben in 23 Sendungen über 61 Stunden Talkshows und Interviews gesendet. Bisher waren 19 Ex-Bewohner bei uns zu Gast. Dieses Jahr werden fast noch mal so viele neue Ex-Bewohner zu uns kommen und in mehr als 20 Sendungen zu Gast sein.
Anna kommt! Endlich konnten wir einen festen Termin finden, an dem Anna genügend Zeit hat um sich Deinen und unseren Fragen zu stellen. War sie doch ein bisschen in Eddy verknallt? Was sagt sie zu ihrem Titel der Ober-Lästerschwester? Gibt es jemanden von dem sie im Nachhinein total enttäuscht oder überrascht ist? Wie waren die ersten Tage nach dem Auszug? Wir erfahren es am Samstag, den 31.03.2007 um 14:00 Uhr!
Und auch mit Betty (BB6) und Jeannine stehen wir jetzt in Kontakt.

22.03.2007, 21:01 Uhr
Stunde der Wahrheit für Eddy und seine Gespielinnen. Schock für Sheila & Jeannine: beide bekamen heute Videos über sich und Eddy zusehen! Die Folge ist ein erhöhter Gesprächsbedarf - und wegen der Dinglichkeit werden die "Gespräche" von den Bewohnern ausnahmsweise nicht in der Kamerafreien-Stunde in horizontaler Position "besprochen". Dies wird natürlich auch Thema in unserer morgigen Sendung sein (mehr dazu hier).

13.03.2007, 11:58 Uhr
Big Brother ist wieder voll da! Großes Lob von uns an die BB-Macher: Die gestrige Liveshow war spannend von der ersten bis zur letzten Minute und wurde von den Zuschauern mit sehr guten Einschaltquoten belohnt. Mit den beiden aus dem Ausland übernommenen Ideen "Rotes Telefon" und "drei Bewohner müssen sich in einem separaten Raum im Haus verstecken und unentdeckt bleiben" hat BB zudem die Grundlage für eine spannende BB-Woche gelegt. Für die Premiere-Zuschauer besonders erfreulich. Und auch Natashas Einzug hat in der Tat blitzschnell die Testosteronwerte der männlichen Bewohner zum Kochen gebracht. Oliver und Basti waren gestern nicht wieder zu erkennen und auch bei Eddy und Michael scheinen neue Frühlingsgefühle aufzukommen. Weiter so, Big Brother!

05.03.2007, 11:14 Uhr
News-Ticker: Horror-Quoten für Big Brother am Sonntag (mehr hier). Heute in der Liveshow: Überraschung für Basti - seine heimliche Geliebte (Karima, 19) ist da und packt aus; Basti und Eddy dürfen nicht nominieren und werden wegen Nomi-Absprachen bestraft und müssen hinter Gitter. Ist die Bestrafung wieder nur Show für die Liveshow und nach ein paar Tagen vorbei? (mehr hier).

04.03.2007, 10:45 Uhr
Big Brother korrigiert! Seit Wochen fordern unsere Hörer unentwegt, Big Brother muss mehr auf die Zuschauer und Fans hören. Jetzt ist es soweit. Per E-Mail an vorschlag@bigbrother.de können die Fans eigene Vorschläge für Matches, Wochenaufgaben und Bestrafungen der Bewohner an Big Brother schicken. Bereits am Montag werden in die RTL2-Zuschauer der Liveshow per Voting über die ersten Vorschläge abstimmen.

Auch BB-Radio-Moderator Alex freut sich: „Ich freue mich sehr, dass sich endlich etwas bei Big Brother bewegt und man mehr auf die Wünsche der Zuschauer eingehen will - dafür kämpfen wir ja seit langem. Das ist auch für uns ein großer Erfolg.“ … „Natürlich muss man erstmal abwarten, ob und wie BB die Wünsche dann umsetzt. Nicht, dass das nur ein neuer Weg wird um über Votings Geld vom Zuschauer abzukassieren“.

01.03.2007, 11:24 Uhr
Zwei Monate nach dem Start von BB7, am Montag den 09.04.2007 um 22:15 Uhr, wird RTL2 in einer Sondersendung einen Blick hinter die Kulissen von Big Brother werfen. In der einstündigen Reportage werden Kandidaten der aktuellen und ehemaligen Staffeln porträtiert. Mit dabei sind Jürgen und Giuseppe. „Prinz Seppel“, der erst vor wenigen Wochen eine Live-Sendung bei Big Brother-Radio kurzfristig platzen lies um sich nicht den kritischen Fragen der BB-Fans stellen zu müssen, wird mit „seiner großen Liebe“ Ginny zu sehen sein. RTL2 begleitet beide bei einem Benimm-Kurs.

Weiter erfahren wir wer dafür sorgt, dass während der 150 Tage dauernden Produktion in Köln-Ossendorf alles reibungslos läuft. Rund um die Uhr wird hinter den Big Brother-Kulissen harte Arbeit geleistet. Dass sich hier Kameraleute und Regisseure im Schichtdienst tummeln ist bekannt. Aber wer denkt schon darüber nach, woher eigentlich das Essen für die Bewohner kommt? Diese Aufgabe übernimmt Jenny. Sie ist die gute Fee und Mädchen für alles im Hintergrund.

Wie ist das Leben nach dem Auszug aus dem Big Brother-Haus? Wie reagieren Freunde und Familie auf die Heimkehrer? Die Reportage zeigt einen aktuellen Bewohner direkt nach seinem Auszug. Wie fühlen sich die ersten Stunden nach dem Leben in der TV-WG an?

Update: Während uns die RTL2-Pressestelle am 01.03. noch mitgeteilt hat, dass die Liveshow zukünftig wieder um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird, heißt es einen Tag später, dass dem nicht so ist und man uns dies auch nie so gesagt hätte!

26.02.2007, 17:21 Uhr
Der Quotenchecker kommt! Manuel Weis, stellv. Chefredakteur von Quotenmeter.de und Big Brother-Kenner, beobachtet die Entwicklung des TV-Formats seit Jahren ganz genau. Er führte lange Interviews mit Verantwortlichen und hat Einblicke in das Zuschauerverhalten wie kein anderer. Am Freitag, den 02.03.2007 ab 21:00 Uhr wird Manuel Weis sein Fachwissen mit den Big Brother-Fans teilen. In unserer Live-Radio-Talkshow wird er Hintergründe beleuchten, Zusammenhänge erläutern und mögliche Ursachen und Konsequenzen aufzeigen. Live per Telefon kannst Du dem Quotenchecker Deine Fragen stellen. Jeder ist herzlich eingeladen.

26.02.2007, 11:47 Uhr
Gute Nachricht für alle BB-Fans: Das ab 05.03. verfügbare BB-24h-Live-Kanal-Abo für Premiere-Flex-Kunden kostet nun doch nur 15 € pro Monat, also genauso viel wie für "normale" Premiere-Kunden.

25.02.2007, 15:46 Uhr
Wie von uns schon am 09.02.2007 gemeldet heißt einer der Nachrücker-Bewohner Sinan. Der neue Kandidat wird morgen während der Liveshow ins Big Brother-Haus einziehen. Der 29-jährige Luftsicherheitsassistent aus Diusburg ist türkischer Abstammung, Single und leidenschaftlicher Kampfsportler. Er selbst bezeichnet sich als „Der größte Jacky Chan Fan aller Zeiten“ und ist einigen Zuschauern bereits aus diversen Talkshows bekannt. Big Brother-Radio hat vorab bereits mit Sinan gesprochen und ihm schon einige interessante Details entlockt! Zum Anhören hier klicken: 

24.02.2007, 14:27 Uhr
Die Fans zeigen Big Brother die Gelbe-Karte: am Freitag sahen nur noch 6,0% die RTL2-Tageszusammenfassung (mehr hier). Wer die Wünsche der Zuschauer so mit Füßen tritt, muss sich nicht wundern...

23.02.2007, 03:37 Uhr
Das neue Votingsystem von Big Brother gerät in die Kritik. Die Zuschauer beschweren sich, dass es nicht erklärt wurde, undurchsichtig ist und zur Manipulation einläd. Wie aus dem Voting zwischen Sheila und Michael zum Goldenen Bewohner in der letzten RTL2-Liveshow ersichtlich wurde, werden die Ja- und Nein-Stimmen/-Prozente in der Auswertungsgrafik pro Bewohner als 100% angegeben. So hatte Sheila 46,4% Ja-Stimmen und 53,6% Nein-Stimmen (=100%), Michael hatte 96,8% Ja-Stimmen und 3,2% Nein-Stimmen (=100%). Auf den ersten Blick ist Michael der klare Gewinner: zieht man die Nein-Stimmen von den Ja-Stimmen ab ist Michael deutlich im positiven Bereich, Sheila fällt leicht in den negativen.

Nun das Problem: angenommen für Michael hätten insgesamt nur 100 Zuschauer angerufen und für Sheila aber 1.000 und die Stimmverteilung ist: bei Michael 97 x JA und 3 x NEIN (97% / 3%) und bei Sheila 600 x JA und 400 x NEIN (60% / 40%). Zieht man die Nein-Stimmen von den Ja-Stimmen ab wären bei Michael immer noch 94 Ja-Stimmen (94%) übrig und bei Sheila 200 (20%). Nach Prozenten (so wie es RTL2 berechnet) hätte Sheila verloren, obwohl viel mehr Anrufer sie als Gewinnerin sehen wollen.

Das JA/NEIN-Votingsystem wurde aus Australien übernommen - aber falsch. Dort werden die Stimmen für alle Nominierten als 100% gerechnet. Dadurch kann man die einzelnen Ergebnisse der Bewohner miteinander vergleichen. Nicht jedoch beim deutschen BB-Votingsystem.

Das Fazit: Big Brother Deutschland wollte das bessere und fairere australische Votingsystem übernehmen, hat dabei aber Fehler gemacht. Als Ergebnis haben wir in Deutschland jetzt ein ungerechtes und unverständliches Voting, das noch schlechter ist als das der vorherigen Staffeln und den Machern noch mehr Eingriffsmöglichkeiten bietet. Ob das der richtige Weg ist den schlechten Ruf der RTL2-Votings, die seitens der Zuschauer immer wieder unter Manipulationsverdacht stehen, zu verbessern?

Update: Das neue Votingsystem war auch Thema in unserer Sendung am 23.02.2007. In die Sendung wollten wir einen Talkgast von RTL2 einladen. Doch RTL2 will die Fragen seiner Zuschauer nicht beantworten. Wir erhielten jedoch folgende schriftliche Stellungnahme: "Das neue Votingsystem ist so simpel, wie korrekt. Ja und Nein-Stimmen werden gegeneinander verrechnet und das Ergebnis verkündet. Damit ist Ihre Anfrage aus unserer Sicht beantwortet.".

20.02.2007, 11:03 Uhr
Der Fasching macht das aktuelle RTL2-Big Brother-Voting zur Lachnummer! Mal wieder wurden die Rufnummern der nominierten Kandidaten vertauscht. Auf der offiziellen BB-Webseite wurden die Votingnummern der Bewohner Christian und Leon im Vergleich zur RTL2-Liveshow vertauscht. Big Brother-Radio hat bei RTL2 nachgefragt und erfahren, dass dort das Problem auch 12 Stunden nach der Live-Sendung noch gar nicht bekannt war. Von Endemol erhielten wir hingegen die Auskunft, dass bereits an dem Problem gearbeitet wird. Die Zuschauer und BB-Fans sind stink sauer, fordern das für das Voting ausgegebene Geld zurück oder zumindest eine Wiederholung des Votings. Wir bleiben da natürlich dran! Update: Der Fehler wurde jetzt korrigiert.

16.02.2007, 02:09 Uhr
Update zu den Themen der heutigen Sendung (16.02.2007, 21:00 Uhr): Matchmaster: Wo ist Mac? Die Antwort heute bei uns. / BB-Radio-Hörer Oliver berichtet über seine Erfahrungen mit Endemol und RTL2. / Die BB-Tageszusammenfassung: Ist sie zu unobjektiv? / Christian & Jeannine kommen sich näher. / Erster Anti-Song über Christian. / Mehr Infos zur Sendung gibt es hier.

13.02.2007, 16:17 Uhr
Kurz-Meldungen: "Nie zuvor ist eine Staffel des Reality-Formats so schlecht gestartet wie nun diese siebte" schreibt DWDL.de hier. Trotzdem ist RTL2 zufrieden. Big Brother verliert massiv Zuschauer heißt es heute hier. Was können wir Fans da nur tun? Warum will Big Brother unsere Hilfe nicht - warum hört man nicht auf die Fans?

11.02.2007, 15:57 Uhr
Kurz-Meldungen: am Freitag den 16.02.2007 ab 21 Uhr ist Denis (BB6) zu Gast in unserer Sendung. Die Einschaltquoten von BB7 sind weiter am fallen; mehr Infos dazu hier und hier. Wir BB-Fans kennen die Gründe, doch Big Brother hört ja nicht auf seine Fans!
Außerdem ist jetzt Teil 2 des Interviews mit Big Brother-Chef Borris Brandt hier abrufbar und sehr lesenswert. Auf die Frage, ob das Big Brother-ähnliche Konzept mit dem Namen "De Goulden Kooi" (der goldene Käfig) aus Holland auch nach Deutschland kommt, antwortet der Endemol-Deutschland-Chef: "Nein, auf keinen Fall". Eine kurze Antwort bedeutet bei Borris Brandt aber, dass die Frage unerwünscht ist und deshalb übersetzen wir für unsere Hörer die Antwort ins "Deutsche". Die Antwort ist eigentlich "JA klar, was in Holland gut läuft machen wir auch". Aber weil gerade die neue Big Brother-Staffel gestartet ist und "Das Goldene Haus" frühestens Ende 2007 starten könnte, sagt er "Nein, auf keinen Fall". Er will ja auch nicht andere Sender auf die Idee bringen ein ähnliches Format zu starten.

09.02.2007, 14:03 Uhr
In den nächsten Stunden werden die zwei vorläufig letzten Bewohner, Ines (31 aus Jena) und Sheila (19, Mathematik-Studentin aus Herne), ins Haus einziehen. Auf der Nachrückerbank sitzen noch Angelika sowie Sinan, Stephan und Walter bereit. DWDL.de meldet außerdem, dass die 19-Uhr-Tageszusammenfassung auf RTL2 fallende Einschaltquoten hat.

09.02.2007, 13:46 Uhr    ◄UPDATE► 
Ab dem 5. März wird es endlich möglich sein den "Premiere Big Brother-24h-Live-Kanal" für 15 € pro Monat zu buchen, ohne dafür ein normales Premiere-Abo abschließen zu müssen. Mit einer so genannten "PREMIERE FLEX"-Guthabenkarte (ähnlich Handy-PrePaid-Karten) kann man bis dahin den BB-Live-Kanal nur über das 5 € teure Tagesticket nutzen. Wie Premiere jetzt mitteilt wird sich dies ab 5. März ändern. Dann können auch alle Premiere-Flex-Kunden das deutlich günstigere Monatsticket für den BB-Live-Kanal buchen.
Bei Premiere-Flex zahlt man zwar pro Jahr 12 € Grundgebühr, dafür muss man aber kein normales Premiere-Abo erwerben und spart zudem die sonst übliche Freischaltgebühr von 30 €. Premiere-Flex kann man mit einem Startguthaben von 25 Euro oder 50 Euro oder 75 Euro (minus 10% Rabatt, unsere Empfehlung) erwerben.
Auf Nachfrage hat Premiere jetzt gegenüber Big Brother-Radio erklärt, dass der Preis für das BB-Monatsticket für Premiere-Flex-Kunden noch nicht feststeht. Der Preis wird wahrscheinlich höher sein als für normale Kunden z.B. 20 € statt 15 €. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

06.02.2007, 13:31 Uhr
BB7 hat angefangen und das mit guten Einschaltquoten (mehr dazu hier und hier). Auch die neue offizielle BB-Homepage www.bigbrother.de ist jetzt abrufbar. Neben Infos zu den Bewohnern und dem BB-Haus wird auch ein Live-Stream angekündigt. Außerdem gibt es einen Chat und ein Forum. Eine freie Meinungsäußerung wird durch die Moderatoren im diesem Forum aber schon seit Jahren durch ständige Zensur unterbunden. Wer also ein gutes Forum sucht um mehr über BB zu erfahren schaut besser in unserer Linkliste nach.
Gestern gab außerdem zwei Matches und bereits sechs Stunden nach dem BB-Start die ersten Tränen - das ist ein neuer Rekord. Mehr dazu in unserer Freitags-Sendung um 21 Uhr.

04.02.2007, 17:41 Uhr
Die Redaktion von Quotenmeter.de hat Endemol-Chef Borris Brandt sehr interessante Fragen zum Thema Big Brother gestellt. Wie immer erhofft man sich Traumquoten und über die Misserfolge der Vergangenheit will man nicht mehr reden. Überaus lesenswert und hier abrufbar.

04.02.2007, 13:39 Uhr
Die Namen und Fotos der ersten 8 BB7-Bewohner sind da. Mehr dazu hier.
Kommentar von Big Brother-Radio: die Auswahl der Kandidaten überrascht - aber auch nicht. Wie bei Staffel 6½ (Container Exklusiv) ist mit 27 Jahren der Altersdurchschnitt deutlich höher als bisher. Sehr erfreulich. Ungewöhnlich ist auch, dass drei Kandidaten aus Bayern kommen - genauer gesagt sogar südlich des "Weißwurstäquators" wohnen. Das gab es noch nie! Keine Überraschung ist indes, dass auch diesmal wieder Quoten-Kandidaten dabei sind: Quoten-Türke ist diesmal "Eddy" (Erdal Ayebe, 28) und Leon (22) der Quoten-Homo. Beide sind also Kandidaten, die aufgrund ihrer Nationalität, Herkunft, Hautfarbe oder Sexualität gerne von den Big Brother-Machern genommen werden, um gute Einschaltquoten/Schlagzeilen zu erreichen und gesellschaftliche Minderheiten zu (re)präsentieren.

03.02.2007, 12:29 Uhr
Zur Information an unsere Hörer: die seit Wochen für gestern geplante und angekündigte Sendung mit Giuseppe hat nicht statt gefunden. Giuseppe hat den Termin fünf Stunden vor der Live-Sendung abgesagt. Grund hierfür soll ein wichtiger Geschäftstermin mit der Immobilienfirma gewesen sein, die ihm den Kauf des Adelstitels bezahlt hat und für die er den "blaublütigen Aufsichtsrat" spielt. Dabei wurde uns wochenlang versichert, dass der Termin fest sei und stattfindet. Giuseppe, der uns einen Tag zuvor noch gelassen erklärte, dass er mit Kritik kein Problem hat, damit umgehen kann und selber gern das eine oder andere klarstellen will, hat nun plötzlich der Mut verlassen.
Unseren Vorschlag an Giuseppe, dann wenigstens eine Grußbotschaft an seine Fans einzusprechen die wir in der Sendung abspielen können, hat er ebenfalls abgelehnt. Wir haben dann noch einige neue Termine für die Sendung vorgeschlagen, aber es wird keine Sendung mehr mit Giuseppe geben. Uns hat die Absage natürlich auch sehr überrascht. Wir haben letztendlich den Eindruck gewonnen, dass Giuseppe der ganze Rummel um seine Person, die Kritik und die Presseberichte zuviel geworden sind und der lockere Umgang damit nur gespielt war. Schade für seine Fans.

25.01.2007, 13:19 Uhr
Wichtiger Programmhinweis: Leider muss die Sendung mit Daniela um einige Tage auf Dienstag den 30.01.2007 verschoben werden. Daniela musste aus beruflichen Gründen kurzfristig den Termin ändern. Wir freuen uns aber umso mehr morgen dafür Michelle als Talkgast begrüßen zu können. Die Sendung findet wie geplant um 21 Uhr statt.

19.01.2007, 14:39 Uhr
Die ersten Bilder vom BB7-Haus sind da: zur Großansicht auf eines der vier Bilder klicken!

12.01.2007, 19:28 Uhr
Es gibt neue Informationen zur 7. Staffel von Big Brother. Das Motto der Staffel ist: „Wer bist Du wirklich!“. Die Grundfakten sind: 12 Bewohner, ein Haus mit 150 qm Wohnfläche (zwei Schlafzimmer, 340 qm Garten), 40 Kameras, 35 Mikrofone, kein Kontakt zur Außenwelt, kein Luxus, nach 150 Tagen wird der Sieger gewählt.

Borris Brandt, Chef von endemol Deutschland, über das "neue" Big Brother: "Nach zwei Jahren Dauerfeuer Big Brother und nun fast einem Jahr Auszeit, freuen wir uns jetzt wieder zurück zu sein. Wir alle wissen, dass die Auswahl der Kandidaten das A und O, das Herzstück dieses Formates ist. Und da kann ich Ihnen versprechen: Nicht nur in diesem Punkt hat die neue Staffel allerhand zu bieten. Big Brother VII vereint das Beste aus sieben Jahren Big Brother in Deutschland mit einem bisschen vom Erfolgreichsten aus dem Format weltweit. Und das alles gepaart mit einigen Neuerungen“. Um die Wichtigkeit der Castings zu untermalen kündigt Brandt "normale Menschen fern von Skurrilität" an, die jedoch "eine Geschichte" zu erzählen haben.

Ebenso freudig blick der Programmdirektor von RTL2 Axel Kühn auf die Big Brother-Zukunft: "Big Brother fasziniert mich schon immer. Mit der Sendung verbindet mich eine lange persönliche Geschichte“. „Ich freue mich, dass wir mit der neuen, siebten Staffel besonders an die Erfolge der ersten Staffeln anknüpfen werden. Gleichzeitig können wir auf die Erfahrungen von sechs Staffeln aufbauen und somit die hoffentlich beste Big Brother Staffel aller Zeiten präsentieren. Ich kann nur sagen: Sowohl als Fernsehmacher als auch als Zuschauer freue ich mich sehr auf Big Brother".

Der Grundriss des neue BB7-Hauses:

Die Macher halten sich jetzt doch nicht an das angekündigte „back to the roots“-Konzept. Man bedient sich einiger Ideen aus anderen Staffeln, auch aus dem Ausland. So gibt es doch wieder ein Matchfield auf dem die Bewohner aktiv werden müssen. Die Gewinnsumme von bis zu 250.000 Euro wird von den Bewohnern durch die Erledigung von Wochen- und Tagesaufgaben oder Matches und Challenges erspielt. Es gibt kein Budget mehr um Lebensmittel zu bestellen, sondern zugeteilte Lieferungen von Big Brother.

Die wichtigsten Änderungen, die aus dem Ausland übernommen wurden, sind: 1. das neue Votingverfahren. Wie gewohnt müssen die Bewohner sich gegenseitig nominieren. Die Zuschauer können jetzt die Nominierten rauswählen oder sichern. 2. die Stimmanalyse. Mit einem speziellen Gerät wird geprüft, ob ein Bewohner lügt oder nicht.

So wird das alte Dorf zum "neuen Haus" umgebaut:


Bild 1: Das alte BB6-Dorf.

Bild 2: Das neue Haus wird ins alte Dorf eingefügt.

Tageszusammenfassungen gibt es täglich, auch wieder an den Wochenenden, um 19:00 Uhr, nur sonntags schon um 16:30 Uhr. Die 2-stündige Live-Show findet jeden Montag ab 21:15 Uhr statt. Nach der Montags-Live-Show sowie Freitags sendet Big Brother-Radio eine Live-Talkshow.

Kommentar von Big Brother-Radio:
Was ist los? Der neue RTL2-Programmchef Axel Kühn outet sich als langjähriger BB-Fan! Und nicht nur das: er weiß heute schon, dass die neue Staffel ein großartiger Erfolg wird - weil man auf das uralte Konzept der allerersten Staffel zurückgreift. So einfach ist das also! Er will zwar noch auf die Erfahrungen aus den anderen Staffeln zurückgreifen, aber die neue Staffel wird die Beste aller Zeiten.
Boris Brandt, langjähriger BB-Chef und verantwortlich für so manchen „Flop“, beschreibt die neue Staffel etwas anders. Er will das Beste aus allen Staffeln sowie erfolgreiches aus ausländischen Staffeln zusammenführen. So wird z.B. das Votingsystem aus Australien übernommen. Das Staffel-Konzept soll zudem mit einigen Neuerungen abgerundet werden.
Wunderbar! Der Erfolg der neuen Staffel steht also schon fest. Und Matches gibt es jetzt auch, obwohl die ja eigentlich ganz wegfallen sollten.

04.01.2007, 14:52 Uhr
Die Spekulationen über die Moderation der neuen Big Brother-Staffel 7 sind zu Ende. Charlotte Karlinder (31, tätowierte Ex-SAT.1-Frühstücksfernsehen-Moderatorin) und Jürgen Milski (43, Ex-Big Brother-Kandidat, Ballermann-Sänger und 9live-Abzockmoderator) werden zusammen die Staffel moderieren. Endemol musste jetzt auf Moderatoren der untersten Kategorie zurückgreifen.

04.01.2007, 11:49 Uhr
In den letzten Tagen gab es Verwirrungen bezüglich der BB7-Live-Übertragung über Premiere. Der zunächst auf der Premiere-Homepage sichtbare Big Brother-Kanal war wieder verschwunden. In Internetforen gab es daraufhin Spekulationen, ob Premiere vielleicht doch nicht Big Brother 7 übertragen würde. Big Brother-Radio hat deshalb vor einigen Tagen beim Premiere-Programmmanagement nachgehakt und jetzt eine Antwort bekommen. Es bleibt dabei: Premiere überträgt Big Brother 7!

Im Laufe des Tages wird Premiere diese Information auch als offizielle Meldung bekannt geben. Wir haben die Meldung aber bereits vorab erhalten:

7. Staffel von „Big Brother“ rund um die Uhr live bei Premiere
24-Stunden-Übertragung startet am 5. Februar für 150 Tage auf eigenem Kanal

Auch bei der neuen Staffel von „Big Brother“ ist Premiere ab dem 5. Februar wieder mit einer Live-Übertragung 24 Stunden am Tag dabei. Damit begleitet der Abo-Sender das Geschehen in Deutschlands bekanntester TV-Wohngemeinschaft bereits zum dritten Mal in Folge. Auf dem Kanal BIG BROTHER 24 STUNDEN LIVE können die Zuschauer die zwölf Kandidaten der siebten Staffel rund um die Uhr beobachten. Nach 150 Tagen entscheiden Zuschauer und Bewohner, wer den Gewinn von bis zu 250.000 Euro mit nach Hause nehmen darf.

Abonnenten können sich das Pay-per-View-Angebot BIG BROTHER 24 STUNDEN LIVE  im Internet oder telefonisch bestellen. PREMIERE FLEX Kunden lassen sich den Kanal unter der Hotline ... freischalten. Die Zuschauer haben wie bisher die Wahl zwischen einem Tagesticket für 5 Euro und einem Monatsticket für 15 Euro.

27.12.2006, 16:09 Uhr
Erst "Prinz" - jetzt "Millionen-Erbe": Giuseppe Pellegrino sorgt für neue Schlagzeilen. Verschiedene Medien berichten, Giuseppe sei jetzt ein Millionen-Erbe. Dem Express zeigt Giuseppe zum Beweis das notarielle Testament und sagt: "Ich erbe tatsächlich einen siebenstelligen Betrag. Das Testament ist schon unterschrieben". Der großzügige zukünftige Erblasser, ein gewisser Alfred D. (64) aus Mönchengladbach, ist aber noch quicklebendig und sagt dazu: "Ich respektiere damit den Wunsch meiner verstorben Mutter. Sie hat Giuseppe jeden Tag bei Big Brother geschaut, dafür extra Premiere abonniert. Sie hat ihn im Laufe der Zeit sehr lieb gewonnen und mich gefragt, ob wir ihm nicht unser Vermögen vererben sollen. Und ich muss meiner Mutter recht geben: Giuseppe ist ein phantastischer Mensch. Uneitel, freundlich, großzügig und sehr liebenswert". Alfred D. behauptet weiter, Giuseppe könne bereits "jetzt jederzeit über ein gefülltes Konto verfügen".
Zum Express sagte Giuseppe: "Ich bin sehr, sehr dankbar. Und natürlich werde ich sehr verantwortungsvoll mit dem Geld umgehen, mich vernünftig beraten lassen. Als ich von meinem Erbe erfuhr, da musste ich mich erst mal setzen. Und dann hab ich ein Glas Schampus getrunken...".

Auch der Schwarzwälder-Bote schreibt über das Erbe, deutlich kritischer, bezeichnet es als "Märchenhaft" und fragt wo der Haken ist, vermutet gar ein PR-Windei. Der Wohltäter heißt hier nun Alfred P., ist nur noch 62 Jahre alt, und vermacht Giuseppe angeblich noch "ein Haus samt Grundstück im Wert von 800.000 Euro". Doch Alfred P. ist noch "quicklebendig, der Stimme nach eine rheinische Frohnatur, die noch lange keine Lust zum Sterben hat".
Giuseppes Manager, Arto Kazandjian (32) aus Köln, will jetzt Giuseppe formen und ausbilden damit er nicht nur namentlich ein Prinz ist, sondern auch das Format dazu hat. Giuseppe soll Etikette lernen, eine Ausbildung zum Wirtschaftsfachmann machen, fit für einen Aufsichtsratssitz werden. Kazandjian hat offensichtlich Giuseppe in der 6. Staffel von Big Brother selbst nicht gesehen, auch keinen der unterhaltsamen Auftritte von Giuseppe bei Wissens-Matches. Sonst wüsste er, dass es dafür nicht Fleiß benötigt, sondern ein Wunder.

Wir von Big Brother-Radio interpretieren das so: der bescheidene Prinz Giuseppe selbst verkündet dem Volk die frohe Kunde, dass er jetzt auch das nötige Kleingeld zum Adelstitel besitzt, geerbt von einem Fan, der ihn so sieht wie er sich selbst gerne. Als Beweis müssen zwei an sich wertlose Urkunden dienen: ein Testament und eine Vollmacht für ein Bankkonto. Beides ist jederzeit widerrufbar und vielleicht ist dies gleich nach deren Unterzeichnung schon passiert? Um die Sache aber amtlich und offiziell erscheinen zu lassen, hat man das Testament für ein paar Euro von einem Notar beglaubigen lassen. Leider ist der Erblasser noch nicht tot und er kann sich alles noch anders überlegen, vielleicht noch 10-20 Jahre lang. Und was sagt noch mal dieser Alfred: "uneitel, freundlich, großzügig" sei sein Giuseppe! Da haben wir den "Prinz Seppel" aber anders bei Big Brother erlebt. Sollte die ganze Geschichte stimmen wird es teuer, denn es wird Schenkungssteuer in sechsstelliger Höhe fällig - schließlich soll Giuseppe bereits jetzt über das Geld verfügen können.

Quellen: Express.de, Schwarzwaelder-Bote.de

23.12.2006, 09:56 Uhr
Pünktlich zum Fest macht Premiere allen BB-Fans eine große Freude! Auch Staffel 7 wird wieder 24-Stunden-Live von Premiere auf einem eigenen Big Brother-Kanal übertragen - und auch die Preise für das BB-Abo bleiben gleich. Wer keinen bestehenden Premiere-Vertrag hat kann diesmal sogar nur den BB-Kanal abonnieren ohne sich zusätzlich ein anderes Premiere-Paket zu zulegen. Wie das geht werden wir Euch Anfang Januar hier mitteilen.

20.12.2006, 17:22 Uhr
"Die Adoption Giuseppes ist kein Marketing-Gag gewesen!" sagt Arto Kazandjian. Der Manager von Giuseppe widerspricht der Darstellung der Zeitschrift Bunte. Gegenüber Big Brother-Radio erklärt er: "Richtig ist, dass ein Antrag zur Adoption notariell mit Unterschrift der beiden (Frederic & Giuseppe) in Las Vegas gestellt wurde und somit auch die Adoption statt gefunden hat. Wir warten nur auf die gerichtliche/amtliche Bestätigung".

17.12.2006, 16:23 Uhr
Es gibt neues von Giuseppe und seiner Verwandlung in "Prinz Eduard von Anhalt". Die Zeitschrift Bunte schreibt, "'Big Brother' Giuseppe wäre gern 'Sohn' geworden, war aber zu arm". Weiter heißt es, "Ex 'Big Brother' Giuseppe Pellegrino wäre auch gern adoptiert worden, doch Frederic lehnte ab: 'Wenn schon, dann schaffe ich mir reiche Kinder an und keine, in die ich noch Geld stecken muss.'". War die ganze Adoption nur ein Fake? Wir bleiben an der Sache dran.

13.12.2006, 14:31 Uhr
Hast Du schon einen Kalender für 2007 aufgehängt? Dann streiche Dir gleich fett den 26.01.2007 an! Das gab's noch nie: An diesem Freitag und an dem darauf folgenden kommt "Big Brother 6 - Das Dorf" wieder zurück! In diese zwei Sondersendungen laden wir Deine Wunsch-Ex-Bewohner als Talkgäste ein. Welchen Ex-Dörfler willst Du mal wieder hören? Schreib uns Deine Wünsche in unser Gästebuch. Sei dabei, stell eigene Fragen und unterhalte Dich live mit den Ex-Bewohnern. Alle Sendetermine findest Du im Sendeplan. Melde Dich bereits jetzt bei uns als Zuhörer an, damit Du nichts verpasst (zur Anmeldung)! Du erhälst dann vor der Sendung eine Erinnerung per E-Mail.

18.11.2006, 13:25 Uhr
Neues zur 7. Staffel: RTL2/Endemol haben aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt (also können sie doch dazulernen!). Mit der nächsten Staffel wird es wieder sieben TZF (Tageszusammenfassungen) pro Woche geben, täglich wie bisher um 19 Uhr, Sonntags jedoch schon um 16:30 Uhr, sowie vormittags unter der Woche als Wiederholung. Die Live-Shows gibt es nicht mehr am Sonntag, sondern wie früher wieder am Montag; jedoch ist die Sendezeit 21:15 bis 23:15 Uhr. Das Finale findet am 02.07.2007 statt, also schon nach 147 Tagen.

14.11.2006, 15:52 Uhr
Die BB-Fans müssen jetzt umdenken: Am 01.12.2006 startet die erste virtuelle Staffel von Big Brother! Laut Endemol dauert die Staffel 31 Tage und findet in der virtuellen Welt "Second Life" statt. 15 Kandidaten ziehen in ein "Big Brother-Haus" ein. Der Gewinner erhält eine unbewohnte Insel. Mehr Infos findet ihr hier und hier.

10.11.2006, 10:39 Uhr
Jetzt ist es offiziell: Am 05.02.2007 startet die 7. Staffel von Big Brother. Wie uns RTL2 auf Nachfrage versichert hat, sei dies der geplante Starttermin der neuen Staffel. 150 Tage, 12 Bewohner, 1 Haus und bis zu 250.000 € Siegprämie sind die Eckdaten. Es bleibt dabei, dass auf aufwendige Elemente wie Arbeitsbereiche verzichtet wird. Ob es Matches geben wird, ist noch nicht entschieden. Mit Premiere gibt es derzeit auch keine Verhandlungen über eine erneute 24h-Live-Übertragung der Staffel. Die Moderatoren der Staffel stehen noch nicht fest. Es wird gemunkelt, dass Oli P. durch seine Aktivitäten für ProSieben nicht mehr als Moderator zur Verfügung steht oder akzeptabel ist. Ob hier Jochen Bendel einspringen wird? Im Internet gibt es seit Tagen erschreckende Spekulationen, Sascha Sirtl und Franzi oder gar "Prinz Seppel" könnten die neue Staffel moderieren.

08.11.2006, 17:45 Uhr
*** Die folgende Nachricht ist kein Witz und kein vorzeitiger Aprilscherz! ***
So kann man sein bei Big Brother gewonnenes Geld auch ausgeben! Wer geglaubt hat Giuseppe Pellegrino, der Möchtegern-Popstar und Halbzeitsieger von "Big Brother 6 - das Dorf" würde seine gewonnenen 281.734 € in sein Auto und für Haarpflegemittel investieren, hat sich geirrt. Der kleine Italiener tritt nun per Adoption in den Adelsstand ein und heißt nun "Prinz Eduard von Anhalt". Ermöglicht hat dies Adoptiv-Vater "Frederic Prinz von Anhalt", der dafür von Giuseppe eine Aufwandsentschädigung von 150.000 € kassierte.

Die Big Brother-Fans reagieren mit Kopfschütteln auf diese Neuigkeit. Schließlich könnte der bei vielen BB-Fans nicht besonders beliebte "Seppel" alias Giuseppe jetzt als "Prinz Seppel" zur Witzfigur werden und damit dem TV-Format Big Brother nur noch mehr schlechte Presse bringen.

Giuseppe, der mit seiner jauligen und gequält klingenden Stimme bei Big Brother die Zuschauer nervte, konnte mit seiner ersten und einzigen Single "Gib mir nur ein bisschen Zeit" keinen großen Erfolg erzielen und erhofft sich nun als "Prinz" aus der Bedeutungslosigkeit wieder ins Rampenlicht zu treten. Giuseppe möchte jetzt Schauspieler werden und bekam angeblich das Angebot, eine kleine Nebenrolle in einem Film mit Pierce Brosnan zu spielen. Mehr Infos findet ihr hier.

01.11.2006, 15:30 Uhr
Neues aus der Big Brother Welt: Häppchenweise erfahren die Fans wie es weiter gehen wird. Aus dem überarbeiteten Werbespot auf RTL2 erfährt man nun, dass die nächste Staffel 7 genau 150 Tage dauert und nur noch einen Wohnbereich haben wird. Wechselmatches wird es also nicht mehr geben. Stattdessen gibt es so spannende Wochenaufgaben wie das aus fast allen vorherigen Staffeln bekannte Feuerhüten: ein Feuer, zwei Bewohner - wunderbar zum Einschlafen geeignet.

Wundersames passiert dagegen derzeit in Holland, dem Heimatland von Big Brother. Dort läuft gerade Staffel 6 auf dem Endemol-eigenen TV-Sender "Talpa". Das Konzept der dortigen Staffel soll Vorlage für unsere nächste deutsche Staffel sein. Wer will kann hier per Internetstream mal ins holländische BB-Haus schalten und sich einen Eindruck verschaffen.

Die Überraschung ist aber "De Gouden Kooi" (auf Deutsch: der goldene Käfig), ein neues sehr Big Brother-ähnliches TV-Format, das ebenfalls von Endemol stammt und auf dem gleichen TV-Sender nach Big Brother ausgestrahlt wird. In Holland laufen also derzeit quasi zwei BB-Staffeln gleichzeitig. Bei "De Gouden Kooi" wohnen die Bewohner in einer 2 Mio. € teuren Traumvilla, die der Gewinner der Staffel als Preis erhält. Viele von Big Brother her bekannte Regeln wurden verändert: so musste angeblich jeder Bewohner der Villa 10.000 € bezahlen um überhaupt einziehen zu dürfen - wer freiwillig geht verliert das "Eintrittsgeld". Auch ein Kontakt zur Außenwelt ist eingeschränkt möglich. In der holländischen Presse ist das neue TV-Format auch schon groß raus gekommen, weil eine Bewohnerin ihre Kinder bei einem Freund gelassen hat um einziehen zu können. Natürlich gibt es auch einen Internetstream den ihr hier abrufen könnt. Gut möglich, dass wir den "goldenen Käfig" bald auch in Deutschland im TV sehen werden.

20.10.2006, 12:49 Uhr
"Spiegel online" hat einen sehr informativen Artikel über RTL2 und seine massiven Quotenprobleme verfasst. Woher kommen die Probleme des Senders und wodurch sind sie verursacht? Das Format Big Brother kommt dabei überraschend gut weg: eher die große Quoten-Hoffnung als ein Imageschaden!

11.10.2006, 11:03 Uhr
Unser Gästebuch ist eröffnet. Wir freuen uns auf eure Beiträge und Kommentare.

08.10.2006, 16:06 Uhr
Seit heute sendet RTL2 regelmäßig einen Werbespot für die nächste Big Brother Staffel 7. Es wird dazu aufgerufen sich zusammen mit einem Freund oder Familienmitglied, also als 2er-Gruppe, zu bewerben. Gleichzeitig ist die alte Webseite verschwunden.
Der Werbespot zeigt außerdem Bilder aus den erfolgreichen Tagen von Big Brother. Bilder der ersten Staffeln, als noch zig tausend Fans vor dem "Container" die Bewohner bejubelten, sollen uns suggerieren, dass die Sendung noch immer ein Riesenknaller ist. Bei den Machern müssen da ja Tränen geflossen sein, als man auf so alte Bilder zurückreifen musste, um etwas Glanz zeigen zu können und um neue Kandidaten zu ködern. Schade, dass keine Bilder der letzten beiden gefloppten und vorzeitig beendeten Staffeln 6 und 6.5 zu sehen sind, wie z.B. vom wohl weltweit kleinsten Live-Show-Studio mit 20 Sitzplätzen.

Das anfänglich für die neue Staffel geplante und von den BB-Fans heftig kritisierte Konzept, nämlich dass drei Familien ins BB-Dorf einziehen sollen, ist endgültig vom Tisch. Dass man sich jetzt paarweise bewerben soll sehen wir unproblematisch. Bereits in der Staffel 6 gab es so etwas (Ginny und ihr Vater Frank, die Geschwister Beate und Birgit, das Ehepaar Ludger und Marion). Diese "Pärchen" wurde von den Zuschauern durch Voting-Rauswurf schnell wieder getrennt. Nur als gleich fünf neue Bewohner einzogen, die sich zudem abgesprochen hatten nur die alten Bewohner zu nominieren, brachten die BB-Macher das "Dorfleben" kurzzeitig aus dem Gleichgewicht. Ein Big Brother à la "Familien-Duell" bleibt uns also zum Glück erspart.

15.09.2006, 11:45 Uhr
In diesen Tagen sollte eigentlich die 7. Staffel von Big Brother starten. Der Sender RTL2 hat jedoch bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass man die Staffel ins Jahr 2007 verschiebt. Außerdem will man noch einmal das Konzept für die nächste Staffel überarbeiten. Diese soll zudem nur 3-5 Monate dauern. Wer sich für die Staffel 7, die nach unseren Informationen am 05.02.2007 startet, als Bewohner bewerben will kann hier den 16-seitigen Fragebogen abrufen.

06.06.2006, 15:24 Uhr
Die Mega-Container-Final-Sendung vom 05.06.2006 ist jetzt unter dem Menüpunkt "Radio hören / Download" als On-Demand-Stream und Datei-Download abrufbar. Mit einer Länge von fast 5½ Stunden gab es einen neuen Rekord. In der Sendung haben so viele Fans angerufen, dass wir das Interview mit Davorka gar nicht mehr senden konnten. Wir werden das aber in den nächsten Tagen nachholen!

03.06.2006, 16:28 Uhr
Unsere Sendung vom 02.06.2006 ist ab sofort unter dem Menüpunkt "Radio hören / Download" als On-Demand-Stream und Datei-Download abrufbar.

26.04.2006, 12:56 Uhr
Der Container-Exklusiv wird vorzeitig beendet! Wie der Sender Premiere heute mitgeteilt hat wird die aktuelle Staffel "Container-Exklusiv" bereits am 5. Juni enden. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen. Dies ist bereits die zweite Staffel in Folge die vorzeitig eingestellt wird. Offensichtlich haben die TV-WG-Macher (Endemol) den Draht zum Zuschauer verloren - die Kritik der Zuschauer wurde nicht ernst genommen. In Internetforen haben deshalb viele Abonnenten öffentlich ihre Kündigung angekündigt.
Gegenüber Big Brother-Radio erklärte Premiere auf Nachfrage jedoch, dass man mit den Abozahlen von Container-Exklusiv zufrieden sei. Die Abozahlen seien konstant geblieben. Man habe von Anfang an zwei mögliche Endtermine für die Staffel gehabt, einen nach der Fußball-WM und einen davor. Um zusätzliche Transponder-Kapazität für die WM-Übertragung zu bekommen, habe man sich für den Endtermin vor der WM entschieden.
Dies könnte aber nur ein vorgeschobenes Argument sein, schließlich hat Premiere für seine sonstigen Sportübertragungen immer viel Übertragungskapazität verfügbar. Bei der Formel Eins gibt es mehrere TV-Kanäle und ebenso bei der Bundesliga. Zudem haben die Bewohner des Containers mehrfach von einer in ihren Verträgen vorgesehenen Verlängerung der Staffel auf 200 Tage gesprochen. Wir werden ja sehen wie Premiere gegenüber den Zuschauern das vorzeitige Aus erklären wird: mit dem Transponder/WM-Problem oder, wie immer bei einem Endemol-Flop, nur mit einer beiläufigen Verkündung des vorzeitigen Endes ohne Begründung.

20.04.2006, 17:00 Uhr
Unsere Mega-Sendung vom 19.04.2006 ist ab sofort unter dem Menüpunkt "Radio hören / Download" als On-Demand-Stream und Datei-Download abrufbar. Talkgäste dieser 4½ Stunden langen Live-Sendung waren u.a. Michael (Gewinner von BB6) und Sascha (BB6-Bewohner).

03.04.2006, 19:35 Uhr
Der Premiere-24h-Live-Kanal „Der Container Exklusiv“ ist ab Dienstag dem 04.04., täglich von 17-18 Uhr für alle Premiere-Abonnenten automatisch und kostenlos frei geschaltet. Außerdem wird diese „Happy Hour“ ab 01.05. täglich ab 17:15 Uhr auch auf dem Kanal „Premiere Start“ ausgestrahlt.

27.03.2006, 23:50 Uhr
Heute ging Big Brother-Radio mit seiner ersten Live-Sendung an den Start. In den letzten 48 Stunden davor sind die Benutzeranmeldungen enorm angestiegen und natürlich wollte jeder die Sendung hören. Das Interesse war dann derart groß, dass unsere Server gnadenlos in die Knie gezwungen wurden. Viele konnten die Sendung nur teilweise oder gar nicht hören. Bis zur nächsten Sendung werden wir dieses Problem lösen. Ab 29.03. kann man dann die Sendung als On-Demand-Stream, d.h. auf Knopfdruck, anhören.


Hauptseite
Über uns
Mehr News
News-Archiv #2
News-Archiv #3
News-Archiv #4
News-Archiv #5
Unsere nächsten Sendungen
D42R72Q3E - 23.06.2017 05:16:12