Jetzt anmelden und keine Sendung verpassen • GästebuchDownloadsSendeplan

01.02.2011, 20:29 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
Coras ehemaliger Presse- & Marketingberater bezieht Stellung: Immer neue Schlagzeilen mit Kritik und Vorwürfen rund um Cora und ihren Ehemann und Manager Tim haben uns dazu veranlasst einfach jemanden zu fragen, der beide persönlich kennt, mit ihnen gearbeitet hat und uns seine Erfahrung und seine Meinung zu Cora und den wilden Geschichten aus erster Hand erzählen kann. Mit einem offenen Brief an die Netzgemeinde nimmt Uli Goldhahn, der ehemaliger Berater für Presse & Marketing von Cora, jetzt Stellung zu den Ereignissen der letzten Wochen. Sachlich, kritisch aber fair. Vielen Dank Herr Goldhahn.

Liebe Big Brother-Radio Redaktion,

vielen Dank dafür, dass ihr mir mit diesem offenen Brief an die Big Brother- und Cora-Fans die Möglichkeit gebt, noch einmal ausführlich über das Leben von Cora zu berichten. Leider ist die allgemeine Berichterstattung oftmals genauso unrealistisch, wie zahlreiche Einträge in den Foren. Ich möchte da einfach versuchen meine eigene Meinung kund zu tun und dabei für etwas Sachlichkeit sorgen. Da mich Coras Ehemann Tim in einigen Foren mit teils merkwürdigen und unrichtigen Argumenten angreift, stehe ich nun zumindest nicht in dem Verdacht einer Kumpanei mit ihm, auch wenn ich in einigen Punkten Position für ihn ergreife.

Viele Leute machen es sich meiner Meinung nach zu einfach, wenn sie in Tim den Alleinschuldigen für Alles suchen. Natürlich ist Tim kein Engel und er hat in der ganzen Zeit mit Cora wie wir alle Fehler gemacht, aber ihn an den Pranger zu stellen ist sicherlich nicht ganz gerecht.

Ich kenne die ganze Vorgeschichte von Cora und Tim nicht. Als ich die beiden im Sommer 2009 kennen gelernt habe, war Cora schon ein sehr erfolgreiches Pornomodel. Ich stehe nach wie vor zu meinem Eindruck, dass Cora stets zu 100% den Gedanken und Plänen von Tim gefolgt ist. Allerdings hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl, dass sie das unter Zwang getan hat. Und man muss doch auch einfach anerkennen, dass Tim als Geschäftsmann mit Cora zusammen einen sehr guten und erfolgreichen Job gemacht hat, bei dem ich an Cora keinen körperlichen oder seelischen Schaden feststellen konnte.

Cora war ein modernes Mädchen von heute, das wie viele Spaß am Sex hatte und auch dazu gestanden hat. Natürlich kann man über Pornografie denken wie man will. Auch wenn ich für Cora nach Big Brother einen Weg für sie ohne Pornografie suchen wollte, kann ich grundsätzlich nichts Falsches daran finden, wenn ein junges attraktives Mädchen diesen Job wählt und mit viel Engagement durchführt.

Ich bin der Meinung, dass ihr Ehemann Tim, natürlich aus geschäftlichen Gründen, die ersten Brustvergrößerungen, die in Stettin stattfanden, gefördert hat und für gut und notwendig empfunden hat. Aber gerade jetzt bei den letzten OPs bin ich mir ziemlich sicher, dass die Triebfeder Cora war. Ich weiß noch, auch wenn ich zu der Zeit schon nicht mehr mit den beiden arbeiten durfte, dass das eher „ihr Ding“ war und da spielten geschäftliche Interessen eher keine Rolle. Das ist zumindest mein Eindruck. Einen Druck von Tim in dieser Sache kann ich mir da eher nicht vorstellen. Das war eines der wenigen Dinge, bei denen sich Cora aus meiner Sicht bei Tim mit einer eigenen Meinung durchgesetzt hat.

Das andere war die Situation BIG BROTHER. Cora hatte einige Staffeln als Fan mit Begeisterung im TV gesehen und es war ihr Wunsch da mal mit machen zu dürfen. Ich habe Cora  bei der Produktion angeboten und sie hat in dem Casting die Macher überzeugt.

Wir alle haben in dieser Zeit die Dramen und Tragödien mitbekommen und erahnt, was hinter den Kulissen abgelaufen ist. In dieser Zeit ist es zwischen Cora, Tim und Mitarbeitern der Produktion zu sehr vertrauensvollen Gesprächen mit mir gekommen.  Dieses Vertrauen soll natürlich gewahrt bleiben und deshalb möchte ich hier eigentlich dazu nur sagen, dass es zu sehr erheblichen Eheproblemen gekommen ist, die letztlich zu dem Abschied aus dem Haus geführt haben. Nach diesem Abschied stellte sich nun für Tim und auch für mich die Frage „wie soll es weitergehen“.

Ich persönlich fand es angebracht, den Pfad der Pornografie zu verlassen und sich auf Erotik zu konzentrieren. Cora war eine höchst attraktive Frau und hatte eine sehr natürliche erotische Ausstrahlung, die sie sehr gut einsetzen konnte. Und Cora hatte viele Talente, weit mehr als nur Männern beim Sexspiel Spaß zu bereiten. Gute ästhetische Erotik um ihren Fans treu zu bleiben, gepaart mit entsprechenden Medienauftritten war das eigentliche Ziel.

Natürlich wurde Cora bei all ihren TV-Auftritten zunächst immer als PORNOSTAR angekündigt. Aber mit der Zeit wäre dieser Part etwas in den Hintergrund getreten und Cora wäre als Ex-Big-Brother-Star Teil der Medien geworden. [(C) www.BigBrother-Radio.de - das Kopieren dieser Meldung ohne unsere schriftliche Genehmigung ist nach § 106 UrhG strafbar] Ich hatte das große Glück, dass Cora einen Gastauftritt in der PRO 7 COMEDY Serie „Broken Comedy“ machen durfte. Die Reaktionen der Akteure und Produzenten dort war überschwänglich positiv. Keiner hatte mit echtem komödiantischem Talent gerechnet, alle hatten zunächst ihre Reize im Blick. Cora wusste zu überzeugen.

Gastauftritte bei 9LIVE und RTL2 (Ballermannhits) brachten immer das gleiche zu Tage, Cora überzeugte durch ihr Talent. Sie hat sogar bei einem Hamburger Internet TV Musiksender YAVIDO TV als Gast eine ganze Hitparade von 2 Stunden moderiert. Wie bei allen anderen Projekten, alle Beteiligten waren glücklich und mehr als zufrieden. Leider musste der Sender den Betrieb aus wirtschaftlichen Gründen einstellen, sonst hätte Cora da vermutlich eine eigene Show bekommen.

Ein solcher Weg ist natürlich in der deutschen Medienlandschaft trotzdem nicht leicht und so hatten sich Cora und Tim doch dazu entschlossen den Weg der Pornografie weiter zu gehen. Ich hatte Tim den Weg zu einer ersten Soft-DVD mit Cora bei der Firma Musketier Entertainment eröffnet und versucht diesen Weg mit ihnen zu gehen. Zu der Zeit bekam unsere Zusammenarbeit erste Risse.

Da ich als Medienberater nicht nur Cora unter Vertrag hatte kam dann auch recht bald das Ende der Zusammenarbeit. Ich hatte zu der Zeit Gespräche mit der LARA LOVE geführt. Lara hatte Cora bei „My Dirty Hobby“ den Rang abgelaufen und war dort nun die Nummer Eins. Ein Freund von mir hatte das Management von Lara angeboten bekommen und wollte mich ins Boot nehmen. Das wollte ich auch und genau das hat Tim mir übel genommen und als Verrat empfunden. Da mein Vertrag mit Tim aber für mich nicht zu lukrativ war, dass ich nur und ausschließlich für Cora arbeiten konnte musste ich nach wie vor für andere Personen in der Medienwelt arbeiten, so auch für Lara. Obwohl wir nicht einmal Vertragsgespräche geführt hatten kündigte Tim unsere Vereinbarung. Die Tatsache mit Lara zu reden war schon zu viel. Zu der Zeit wusste ich allerdings nicht, das ein recht erfolgloser Webdesigner Marcel bei Tim im Hintergrund in dieser Sache am „Rad gedreht“ hat. Marcel wurde vorher wohl von Lara wegen unzureichender Qualität durch andere Webdesigner ersetzt und hat recht gut Stimmung gemacht.

Wie auch immer, Cora hat sehr erfolgreich Auftritte gemacht und ihre Seite sehr erfolgreich weiter betrieben. Eine eigene SEXY CORA LINE, die ich ihr bei Orion vermitteln konnte, war soweit ich weiß auch schon sehr erfolgreich im Markt. Insofern hatte bei ihr eigentlich alles gepasst. Tim hatte natürlich sehr großen Einfluss und alle Entscheidungen getroffen. Das heißt für mich aber nicht, dass das alles falsch war. Zumindest war es erfolgreich.

Was nun allerdings in einer wahren Vermarktungsorgie um Cora stattfindet macht mich nur noch sprachlos. Dazu kann und darf ich besser gar nichts sagen, denn das würde bei Tim garantiert sofort wieder seinen Anwalt mit wüsten Drohungen auf den Plan rufen. Diese Aktivitäten stimmen mich einfach nur traurig.

Wir alle haben einen Menschen verloren, den wir auf verschiedene Art und Weise gemocht und respektiert hatten. Dieser Respekt scheint nun leider etwas, zumindest bei einigen Personen, verloren gegangen zu sein. Und insofern muss sich Tim natürlich, auch wenn ich wie gesagt mich dieser Meinung nicht immer anschließen kann, mit der Reaktion der Fans und Medien leben. Das wird ihn aber vermutlich nicht wirklich stören. Wie man seinen Aktivitäten entnehmen kann, sucht er ja schon nach einer Nachfolgerin noch bevor die Ehefrau beerdigt ist. Was soll man dann noch dazu sagen.

Sicherlich sind viele von Euch nicht meiner Meinung und einige werden auch Vorwürfe gegen mich und meine Arbeit mit Cora vortragen. Ich stelle mich gerne und ich stehe mit gutem Gewissen zu allen meinen Aufgaben und zu meiner Meinung. Einen Anwalt, der sich gegen jede „andere“ Meinung einsetzen wird habe ich auch nicht.

Ich werde Cora in guter Erinnerung behalten – wie Ihr alle.

Mit lieben Grüßen,
Uli Goldhahn

12.01.2011, 17:47 Uhr      ◄UPDATE #4 vom 20.01.2011► 
Ex-Bewohnerin Cora (BB10) schwebt in Lebensgefahr: Während einer Brustvergrößerung in Hamburg erlitt Cora einen Herzstillstand. Sie liegt im künstlichen Koma und schwebt in akuter Lebensgefahr. Grund könnte ein Fehler bei der Narkotisierung sein, die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Nach Angaben der MOPO fuhr Cora am Dienstagnachmittag in die Alster-Klinik in Hamburg und wollte sich die Brüste von Größe F auf G vergrößern lassen. Doch bei der OP kam es zu Komplikationen. Womöglich wegen einer falschen Narkose erlitt sie einen Herzstillstand und wurde auf die Intensivstation des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf gebracht.

Coras Ehemann und Manager Tim W. wollte sie nach der OP abholen. Als er gerade einen Parkplatz suchte wurde er telefonisch von einem der Ärzte informiert:  “Er sagte, das mit dem Abholen hätte sich erledigt. Bei der Operation sei es zu Komplikationen gekommen und Cora sei nun im Universitätsklinikum. Mehr wollte mir der Arzt nicht sagen - er tat beschäftigt und wimmelte mich regelrecht ab.“

Tim teilte am Mittwochmittag mit: „Laut aktuellem Stand der Dinge ist ein Fehler der Narkoseärztin der Hamburger Alsterklinik schuld. Es soll ein multiples Organversagen gegeben haben, auf das nicht, bzw. falsch und zu spät reagiert wurde. Cora soll ca. 15 min ohne Körperfunktion gewesen sein.

Coras OP beschäftigt auch die Staatsanwaltschaft: "Wir werden ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung einleiten, weil wir dem Verdacht eines möglichen Behandlungsfehlers nachgehen", sagte Oberstaatsanwalt Wilhelms Möllers der MOPO. Beamte des Landeskriminalamtes sicherten am Mittwochmittag in der Alster-Klinik Spuren. Die Geschäftsführung der Klinik teilte mit, dass "seitens der Ärzte kein Behandlungsfehler" vorläge.

Cora liegt derzeit im künstlichen Koma. Nach MOPO-Informationen schätzen die Ärzte ihre Überlebenschancen auf 50 Prozent. Tim, Angehörige und Freunde bangen, hoffen und bitten um gute Gebete für Cora.

Update #1 (22:00 Uhr): Wie das enge persönliche Umfeld bekannt gab hatte sich Coras Zustand heute Nachmittag verschlechtert und ihre Angehörigen durften nicht zu ihr. Ihre Körpertemperatur wird konstant auf 32 Grad gehalten um das Herz zu entlasten und der Gehirndruck ist erhöht. Der Zustand ist derzeit allerdings wieder stabil und Tim ist mit Coras Schwester bei ihr. Sie hoffen, dass persönliche Ansprache im Unterbewusstsein wahrgenommen wird und Cora Kraft zum Kämpfen gibt. Auch wurde bekannt, dass die Strafanzeige gegen die Alster-Klinik vom Notarzt erstattet wurde. Dieser wurde alarmiert als die Komplikationen im OP aufgetreten waren. Auf dem Weg in die Uniklinik erlitt Cora zwei weitere Herzstillstände.

Update #2 (00:30 Uhr): Cora schwebt weiterhin in Lebensgefahr, ihr Zustand ist nach wie vor kritisch, aber stabil. Der Gehirndruck muss wahrscheinlich durch eine Sonde entlastet werden, es ist eine Untersuchung im MRT angesetzt. Hoffnung macht die Tatsache, dass sie nach Berichten aus dem persönlichen Umfeld versucht selbstständig mit zu atmen.

Update #3 (19.01.2011): Zwischenzeitlich hat der behandelnde Chirurg der Alster-Klinik Dr. Martin Koch seine Sicht in diversen Medien geschildert. Bereits beim ersten Schnitt wurde er von der Anästhesistin auf den Herzstillstand aufmerksam gemacht, die sofort die Reanimation begann. Erst nach 15 Minuten, Schlag auf die Brust, Adrenalin, Herz-Druck-Massage, soll der Zustand stabil gewesen sein und der Notarzt wurde verständigt. Dieser stellte BILD-Berichten zufolge „lichtstarre Pupillen“ und „keine Hirnstamm-Reflexe“ fest und erstattete Anzeige wegen zu später oder falscher Reanimation. Es heißt weiter, möglicherweise war „das EKG-Gerät defekt oder falsch angeschlossen“ und „zeigte während der OP einen Herzschlag an, den es gar nicht gab“. Außerdem sollen von den Ermittlungsbehörden zwei Narkose-Berichte sichergestellt worden sein, nun müsse festgestellt werden ob einer davon gefälscht ist um Fehler zu vertuschen.

Die Alster-Klinik will einen anonymen Hinweis bekommen haben, dass Cora Wachstumshormone genommen haben soll. Der Chirurg versuchte seine Reputation offenbar zu retten, indem er spekulierte, dass Drogen- und Medikamentenmissbrauch „bei dem Leben“ das Cora führt nicht auszuschließen sei und dass dies evtl. Mitschuld am Herzstillstand sein könnte. Coras persönliches Umfeld weist diese Vorwürfe als haltlos zurück.

Außerdem hat sich Reza Vossough, Leiter des Berliner Büros der polnischen Privatklinik „Aesthetic Med“, gemeldet, der Cora bei ihren bisherigen Brustvergrößerungen mit betreut hat. In dieser Klinik hat sich Cora seit 2006 vier Mal operieren lassen, die fünfte OP wurde aber abgelehnt berichtet die MOPO. Reza Vossough: „Sie sagte, sie wolle eine weitere Vergrößerung, aber ich machte klar, dass wir das nicht machen, weil man keine größeren [(C) www.BigBrother-Radio.de - das Kopieren dieser Meldung ohne unsere schriftliche Genehmigung ist nach § 106 UrhG strafbar] Implantate unter ihren Brustmuskel setzen könne. Sie ist sehr zierlich, es war anatomisch einfach das Maximum erreicht.“„Wenn ein Bildhauer merkt, dass er mit dem nächsten Schlag sein Kunstwerk zerstört, macht er den ja auch nicht.“ und: „Das Risiko des Misslingens war zu hoch“. Cora wollte trotzdem unbedingt weitere OP und suchte dafür erstmals die Alster-Klinik in Hamburg auf.

Die MOPO hat allerdings relevante Aussagen des Mediziners weggelassen. Reza Vossough ist darüber empört und legt an anderer Stelle nach: „Alle bei uns durchgeführten Operationen liefen bei ihr einwandfrei ab und es gab noch nicht mal die kleinsten Komplikationen bzw. Unregelmäßigkeiten, weder während noch nach den Operationen. Frau Wosnitza ist immerhin seit 2006 Patientin der Aesthetic Med gewesen. Auch konnte ich in diesem Zeitraum keine Anzeichen von "Drogen", geschweige "Fremdsubstanzen-Missbrauch" erkennen. Sie hat weder geraucht, noch Alkohol getrunken.“

Am Freitag sollte ursprünglich bei Cora die Aufwachphase aus dem künstlichen Koma eingeleitet werden. Dies musste jedoch verschoben werden, der Hirndruck hatte sich erhöht und Entzündungswerte sind angestiegen. Am Wochenende kamen Fieberschübe hinzu, die mit Crush-Eis behandelt werden mussten und Cora hatte leichte epileptische Anfälle. Ehemann Tim: „Coras Zustand ist kritisch. Die Ärzte haben mir gesagt, dass das Gehirn durch den Herzstillstand mehrere Minuten ohne Sauerstoff war und daher Gehirnschäden wahrscheinlich sind.“ Die Anfälle sind als extrem schlechtes Zeichen zu deuten.

Nach wie vor liegt Cora im künstlichen Koma in der Uniklinik Hamburg-Eppendorf. Wann die Aufwachphase nun tatsächlich eingeleitet werden kann, ob Cora dann wirklich aufwacht und welche Schäden tatsächlich irreparabel zurückbleiben steht derzeit wohl in den Sternen. Sicher scheint lediglich zu sein, dass „SEXYCORA“ nie wieder aktiv vor der Kamera tätig sein wird.

Während Cora weiterhin um ihr Leben kämpft rücken Fans, Freunde, Familie und Ex-Bewohner nah zusammen. Trotz einzelner unpassender Diskussionen nehmen die meisten Menschen aufrichtig Anteil an Coras Schicksal, schicken Genesungswünsche, Engelsbilder, Stofftiere, Blumen, Mails, Videos. Alles Vergangene ist unwichtig, jeder Gedanke gilt alleine Coras Überleben und der Hoffnung auf ein Wunder.

Update #4 (20.01.2011): Cora hat ihren Kampf verloren, sie glitt sanft aus dem Koma in den ewigen Schlaf. Schon in den letzten Tagen wurden die Angehörigen auf diesen möglichen Fall vorbereitet und heute Vormittag versammelten sich ihr Ehemann Tim, ihre Schwester und ihre Mutter an ihrem Bett um sich zu verabschieden. Coras Blutdruck wurde immer schwächer, Körperfunktionen setzten nach und nach aus, heute um 14.30 Uhr wurde der Tod festgestellt. Die Ermittlungen gegen die behandelnden Ärzte der Alster-Klinik wurden von Körperverletzung auf fahrlässige Tötung ausgeweitet.

Die Big Brother-Fans und das Team von Big Brother-Radio möchten Coras Ehemann Tim und Familie und ihren treuen Wegbegleitern aufrichtiges Beileid aussprechen. Wir alle werden Cora für immer in unseren Herzen behalten.

08.12.2010, 12:33 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS►     ◄UPDATE► 
Klaus ausgetrickst: Radiointerview war ein Fake! Samstag 06.11.2010, morgens um 8 Uhr: Ein Radiomoderator namens Ardian S. lädt die Klaus-Fans bei Facebook zu einem Radiointerview mit Klaus (BB10) ein. Dieses soll live auf „RadioI21“ und [(C) www.BigBrother-Radio.de - das Kopieren dieser Meldung ohne unsere schriftliche Genehmigung ist nach § 106 UrhG strafbar] JAM FM zu hören sein. Dank eines Hinweises von einem Internetnutzer, wir sollten der Sache doch einmal nachgehen, stellt sich nun heraus, dass alles nur ein großer Fake war. Das 20-minütige Interview mit Klaus wurde niemals auf einem der genannten Sender ausgestrahlt, sondern nur als Download ins Internet gestellt. Um den Glanz der großen Radiowelt vorzutäuschen wurden sogar Jingles des Senders JAM FM in das auffallend unprofessionelle Interview eingebaut.

Aber der Reihe nach: Der Name Ardian S. ist Big Brother-Radio schon seit August 2010 bekannt. Nach dem Ausscheiden von Klaus kontaktierte uns damals ein „Michael W.“ per E-Mail, angeblich "im Auftrag von Radio21" und im Namen der Castingagentur Mediabolo. Er bat uns im Namen von Moderator Ardian S. um eine Zusammenarbeit für ein Radiointerview mit Ex-Bewohner Klaus. Man bot uns an, dass Ardian S. in das Studio von Big Brother-Radio kommt um gemeinsam mit uns eine Sendung mit Klaus zu machen. Als Partner nannte uns „Michael W.“ explizit den Radiosender Radio21. Stutzig machte uns damals bereits der geäußerte dringende Wunsch, doch bitte unbedingt an die E-Mail-Adresse von Ardian S. zu antworten, auf keinen Fall an die der Firma Mediabolo.

Auf seiner Homepage gibt Ardian S. verwirrende Erklärungen rund um das „RadioI21“ ab. So werden Radiosender als „Schwestersender“ bezeichnet, die definitiv nichts miteinander zu tun haben und es wird der Anschein erweckt, dass Ardian S. für eine lange Liste bekannter Radiosender, bis hin zu öffentlich-rechtlichen, als Moderator arbeitet. Nach Sichtung der Homepage hatten wir den Verdacht, dass sich Ardian S. mit fremden Federn schmückt und haben von einer Zusammenarbeit abgesehen.

Martin Babikir, Sender-Manager von JAM FM, teilte uns auf Nachfrage mit, dass Ardian S. „in keiner Verbindung zu JAM FM“ steht und erklärte: „Ich werde alles weitere an unsere Rechtsberatung abgeben“. Daniela Krajczi von Radio21 äußerte sich uns gegenüber ähnlich: „Das Interview lief definitiv nicht bei uns. Was der Link zu unserer Homepage in der Mail von Mediabolo zu suchen hat, ist uns schleierhaft“. Und auch die Castingagentur Mediabolo distanziert sich. Herr Sturm von Mediabolo erklärte gegenüber Big Brother-Radio, dass die Kontaktdaten der Agentur missbräuchlich von jemandem genutzt werden, der keine ausreichende Berechtigung dazu hat.

Da sind Klaus und einige Facebook-Leser also auf einen heftigen Fake hereingefallen! Vermutlich hat der "Moderator" nach seiner Anfrage bei uns direkt Kontakt mit Klaus oder seinem Management aufgenommen und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zum Interview gebeten.

UPDATE vom 19.12.2010

Wer als Moderator und Radio-Faker ganz groß rauskommen will, der darf nicht gleich klein beigeben, wenn der Schwindel auffliegt. Das hat sich wohl auch Ardian S. nach unserem Newsartikel gedacht und legte noch mal kräftig einen drauf. Dabei sind neue Details und Fakten ans Tageslicht gekommen, die wir euch mit diesem News-Update nicht vorenthalten wollen.

Auf seiner Homepage schrieb Ardian S. über uns:

"Der Betreiber , welcher in einem Artikel falsche Behauptungen darstellt und unsere
Sender als "Fake" bezeichnet , wurde schriftlich gebeten den Artikel auf ihrer Plattform
zu entfernen und spätestens bis zum 13.12.2010 eine Gegendarstellung zum eigentlichen
Sachverhalt zu veröffentlichen.
Geschieht dies nicht freiwillig,so werden wir das mit rechtlichen Schritten durchsetzen."

Dazu möchten wir feststellen:

1. In unserem Newsartikel stellen wir natürlich keine falschen Behauptungen auf. Wir haben diesen sachlich und entsprechend nachweisbarer Tatsachen verfasst und sehen keinen Grund zur Änderung.

2. Wir haben mehrere Texte von einem "Michael W." bekommen, die aber die rechtlichen Anforderungen für eine Gegendarstellung nicht erfüllen und ungeeignet sind, z.B. weil sie sich inhaltlich kaum auf unseren Newsartikel beziehen und in schwer verständlichem Deutsch verfasst sind. "Michael W." unterschreibt seine E-Mails teilweise mit "Ardian S.", kann/will uns aber keine Vollmacht vorlegen, die ihn berechtigt die Interessen von Ardian S. zu vertreten. Wir haben im Moment den Eindruck, dass es gar keinen "Michael W." gibt, sondern es sich um ein und dieselbe Person handelt.

3. Kurz zusammengefasst versucht man nun das Fake-Interview damit zu erklären, dass dieses nicht auf Radio21 und JAM FM gesendet wurde, sondern auf Sendern mit den ähnlichen Namen "RadioLive21" und "JAM FM S". Alles sei nur ein großes Missverständnis. "Michael W." schreibt uns hierzu per E-Mail: "Weder schriftl.noch über audio wurden die von ihnen genannten falschen betreibern wie der deutsche vollprogrammableger radio21 und jamfm von uns verlinkt bzw.angekündigt" (Stimmt nicht, siehe z.B. diese E-Mail). Na da sollte sich Herr W. das Fake-Interview aber noch mal genau anhören. Denn im gesamten Fake-Interview hatte Ardian S. behauptet, dass man gerade bei Radio21 und JAM FM zu hören sei (nachzuhören bei Minute 6:57, 35:50, 56:07 und 73:20).

Wir haben außerdem festgestellt, dass es Radio "JAM FM S" bereits seit 2005 nicht mehr gibt (Quelle: Wikipedia) und auch "RadioLive21" gar nicht sendet. "RadioLive21" (www.radio-live21.de.ki) scheint ein Hobbyradio des Herrn Ardian S. zu sein, das laut der Webstatistik der Homepage des "Senders" schon seit Monaten kaum Besucher verzeichnet (bis zu unserer Berichterstattung). Im November hatte die Homepage von "RadioLive21" ganze zwei Besucher und an dem Tag, an dem das Fake-Interview mit Klaus angeblich gesendet wurde, gab es keinen einzigen Besucher! Auch die GEMA und GVL kennen den Sender "RadioLive21" nicht.

4. Dann am 12.12.2010 die Überraschung: "RadioLive21" mit einer Sondersendung. Ardian S. höchstpersönlich nimmt gekonnt und souverän Stellung zu den Vorwürfen. Und weil auch an diesem Tag "RadioLive21" kaum Besucher verzeichnen konnte, wurde die Sendung anschließend als Audiodatei zum Download ins Internet gestellt.

5. Inzwischen wurde die Homepage von "RadioLive21" abgeschaltet und ist nicht mehr öffentlich zugänglich. Bis zur Abschaltung fehlte ein korrektes Impressum. Als Betreiber wurde dort "www.radioi21.de MEDIA AG" angegeben. Diese Domain und das Unternehmen existieren allerdings nicht. Bemerkenswert war auch der Bereich "VOTING & GEWINNEN" auf der Homepage: "Ruf an und GEWINNE deine eigene Sendung und einen Geldbetrag! ... 0137-9060***" (siehe Bildschirmfoto).

6. Big Brother-Radio macht erst mal nichts. Sollten sich wirklich Anwälte dieses Herrn Ardian S. bei uns melden, dann wird dies hoffentlich in verständlicher Form erfolgen.

09.09.2010, 17:23 Uhr
Liebe Hörer und Leser, wir wollen euch an dieser Stelle über den aktuellen Zwischenstand zur geplanten BB-Allstars 2010 DVD und die Gründe für die Verzögerungen informieren.

Die DVD wird dieses Jahr von unserem Hörer und Stammanrufer Andreas aus Braunschweig geschnitten und erstellt, der schon letztes Jahr Videomaterial zur DVD beigesteuert hat. Wie jedes Jahr liefert auch Pegel (BB8) wieder Videomaterial für die DVD, allerdings sind dessen Videobänder erst am 31. August bei Andreas eingetroffen. So konnte die ersten zwei Wochen nach dem BB-Allstars-Event nicht an der DVD gearbeitet werden.

Pegel hat dann plötzlich seine Zustimmung zur Veröffentlichung des Videomaterials zurückgezogen, in dem er selbst vor der Kamera zu sehen ist und Interviews führt. Als Grund nannte uns Pegel, dass er wegen der massiven und teils unberechtigt niveaulosen Kritik, die sein kurzes Vorschauvideo (Stichwort Autogrammkartengate) ausgelöst hat, keine Lust mehr hat. Er will keine Videos mit sich im Bild mehr veröffentlichen. Auslöser für diese Entscheidung waren auch mehrere E-Mails an ihn und Madeleine (BB9), in denen beiden Ex-Bewohnern körperliche Gewalt angedroht wurde. Unsere Versuche Pegel umzustimmen sind leider gescheitert. Wir dürfen aber das Interview von ihm mit Knubbel (BB7+BB9) verwenden. Die Interviews mit Bewohnern und BB-Fans entfallen leider.

Auch Madeleine wollte zunächst das Videomaterial mit ihren Interviews nicht mehr freigeben. Zum Glück konnten wir sie umstimmen, denn sonst hätte es dieses Jahr gar keine DVD gegeben!

Andreas hat das umfangreiche Videomaterial (fast 6 Stunden) inzwischen gesichtet, vorsortiert und mit dem Grobschnitt begonnen. Dann müssen leider die Passagen mit Pegel entfernt werden und der Feinschliff erfolgt. Andreas lässt euch mitteilen, dass die DVD auf jeden Fall sehenswert wird - allerdings wird es noch bis etwa Ende September dauern. Gut Ding will eben Weile haben...

Wir bitten also um Geduld. Andreas und wir wissen, dass viele darauf warten! Sobald es einen genauen Veröffentlichungstermin gibt, werden wir diesen auf www.BB-Allstars.de bekannt geben.

05.08.2010, 05:09 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
RTL2 reagiert auf den drohenden Final-Flop: Nachdem das BB10-Finale am kommenden Montag kaum Spannung verspricht, hat Big Brother jetzt die Aktion "Bewohner-Reloaded" gestartet. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion wurden am Mittwoch zahlreiche Ex-Bewohner zurück ins BB-Haus bestellt. Bereits heute (Donnerstag) werden die ersten wieder einziehen. Dann folgen bis Sonntag täglich weitere Ex-Kandidaten. Nach Insider-Informationen sollen zu den Rückkehrern unter anderem Cora, Daniel, Jenny, Kristina, Lilly und Klaus gehören.

15.06.2010, 01:15 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
Wie erst jetzt bekannt wurde, ist "Mini", der weiß-schwarze Mini-Bullterrier von Klaus (BB10), bereits vor 4 Wochen im Alter von 6 Jahren verstorben. Der schwerkranke Hund, der schon seit Jahren laufend mit Medikamenten versorgt werden musste, befand sich auf Mallorca bei einer Freundin von Klaus zur Pflege. Dort sammelte er auf der Straße einen Knochen auf, der zu Verletzungen im Magen-Darm-Bereich und inneren Blutungen führte. Einen Not-OP bliebt erfolglos.

Noch wissen Klaus und Big Brother nichts von diesem tragischen Vorfall, da die Familie wohl befürchtet, dass Klaus die schlechte Nachricht nur schwer verkraften könnte. Klaus hatte den halbblinden Hund jahrelang medizinisch und zeitintensiv versorgt. Nun sind erste Gerüchte im Internet aufgetaucht, so dass diese Information nicht länger geheim gehalten werden kann.

22.04.2010, 14:39 Uhr      ◄BREAKING-NEWS► 
Big Brother 10 wird verlängert! Wegen des großen Erfolgs und der besten Einschaltquoten seit fünf Jahren wird die aktuelle Staffel um zwei Monate (63 Tage) auf insgesamt 211 Tage verlängert. Das große Finale findet somit erst am 9. August 2010 statt.

Durchschnittlich verfolgen 1,15 Mio. Zuschauer die täglichen Sendungen und 1,45 Mio. Zuschauer die wöchentliche Live-Show. Der durchschnittliche Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern liegt bei 8,6%.

RTL2-Programmdirektor Holger Andersen: "Die Mutter aller Reality-Formate ist so stark wie schon lange nicht mehr. Mit der Entscheidung, 'Big Brother' nicht wie ursprünglich geplant, im Juni zu beenden, sondern bis August auszustrahlen, geben wir dem Erfolgsformat mehr Raum und sind auch während der Fußball-Weltmeisterschaft hervorragend aufgestellt."

Marcus Wolter, Geschäftsführer Endemol Deutschland: "In dieser Staffel passt alles zusammen: Die Bewohner, ihre Geschichten und das diesjährige Konzept. Ein großer Erfolg für RTL2 und Endemol."

22.03.2010, 18:09 Uhr      ◄BREAKING-NEWS► 
Cora (BB10) nimmt Stellung zu Big Brother und Tobias (BB10): Die vielen Reaktionen der BB-Fans haben Cora dazu bewegt, die folgende Stellungnahme abzugeben, so Ihr Management gegen über Big Brother-Radio:

Zu meinem Verhalten im BB-Haus gegenüber Tobi möchte ich folgendes sagen:

Das BB-Haus ist ein Leben fern ab der Realität. In dieser Traumwelt habe ich die Sympathie zu Tobi wie in einem Rausch empfunden, der mich nicht mehr klar denken ließ.

In den ersten Wochen jemanden kennen zu lernen, ohne ständig an das richtige Leben zu denken macht einen noch blinder für die Realität. Die rosa-rote Brille die wohl jeder auch aus dem realen Leben kennt ist in dem Haus viel intensiver. Man hat dort niemandem dem man so vertraut, dass er einem die Augen öffnen könnte, sondern verrennt sich schnell in etwas. Draußen wäre ich solch eine Verbindung wie sie sich im Haus entwickelt hat nicht mit einem Mann eingegangen, der so unterschiedliche Ansichten zu meinen hat. Unsere Leben sind zu verschieden, als dass sie zueinander finden könnten. Dort drin, fern ab der Realität, habe ich die Zeichen die mir das hätten signalisieren müssen zu spät erkannt. Als mir mein Ganzes handeln und die Konsequenzen im Haus bewusst wurden, war es für mich schwer einen Schlussstrich zu ziehen. Ich wollte nicht dass Tobi das Haus wegen mir verlässt, oder ich ihm den Verbleib im Haus unnötig schwer gestalte. Ich habe oftmals versucht auf Distanz zu ihm zu gehen, was er auch gemerkt hat, aber es ist schwer, so eine Distanzierung 24h am Tag im BB-Haus durchzuhalten, für ihn und für mich. Verschiedene Situationen haben mir deutlich gemacht, dass wir in verschiedenen Welten Leben, andere Werte haben und ich mein Leben nicht für ihn ändern möchte, denn ich liebe mein Leben wieder so wie es ist.

Es gab immer wieder Probleme mit meinem Job und das ich Spaß daran habe. So taten Aussagen wie: ich will nur Cora, aber nicht SexyCora sehr weh und ich denke Tobias hätte sowas nicht gesagt, wenn ich Burger verkaufen, oder Taxi fahren würde. So war auch sein einengen und die in Anspruchname, meine Zeit durch ihn im Haus sehr ungewohnt für mich, und nicht unbedingt schön. So möchte ich auch nicht, das mir Dinge verboten werden, so wie das rauchen, nackt duschen etc. Es ist mein Leben, und wir haben keine Beziehung geführt, und ich wollte mir nicht ausmalen, wie es vielleicht dann in einer Beziehung aussehen würde. Komplett gegen das weiter führen einer Beziehung in welchen Sinne auch immer war ich, nach seiner Reaktion beim Pole Dance, seinen Bemerkungen nach dem Schlag auf meine Nase im Matchraum und das er Probleme mit mir oftmals mit anderen besprochen hat, und nicht mit mir, oder mit mir erst als letztes.

Es soll kein Kritik an Tobias sein, sondern nur nochmal zeigen, dass es aus meiner Sicht nicht passen kann zwischen uns.

Ich habe die Anfangszeit im BB-Haus auch mit Tobias genossen, aber im Laufe der Zeit war ich immer mehr hin und her gerissen und bereue meinen Auszug absolut nicht.

Ich hoffe dass Tobi auf die Zeit im BB-Haus mit mir zwar verständlicherweise mit einem weinenden, aber auch hoffentlich einem lachenden Auge zurück blicken kann. Tobias durfte ich als netten, lieben und hilfsbereiten Menschen kennen lernen, aber ich habe auch gemerkt dass er als Mann mit mir nicht glücklich werden kann. Ich wünsche ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute, dass seine Wünsche in Erfüllung gehen und er eine Frau findet, die zu ihm passt. Um es Tobias und mir nicht unnötig schwer zu machen, möchte ich keinen Kontakt mehr zu ihm haben.

Ich bitte alle BB-Fans um Entschuldigung, dass mein Statement so lange auf sich hat warten lassen, aber leider ist mein Hund Chanel vor ein paar Tagen von mir gegangen.

Desweiteren möchte ich mich klar stellen, das meine Aussagen in der Live-Show vom 15.03 ehrlich von mir waren, aber nicht böswillig gemeint waren.

Vielen Dank Cora

24.02.2010, 14:35 Uhr      ◄BREAKING-NEWS► 
Big Brother wirft die selbsternannte "BB-Mutti" Iris aus dem Haus: Es sollte die härteste Big Brother-Staffel aller Zeiten sein, doch für die Mehrheit der Zuschauer war Big Brother in den letzten Wochen nur weichgespült. Jetzt endlich passiert etwas: Die 42-Jährige Iris hat in der vergangenen Nacht eigenmächtig den Strafbereich im Garten verlassen. Wegen zahlreicher Regelverstöße sollte sie dort mit Tobias und Sabrina die Nacht verbringen. Doch dies passte der Ludwigshafenerin nicht. Sie hatte schließlich laut dem Regelverstoßprotokoll von Big Brother-Radio nur 3 neue Regelverstöße begangen und damit die wenigsten aller Hausbewohner, während Tobias mit 39 neuen Regelverstößen der absolute Spitzenreiter war.

Iris empfand dies wohl als ungerecht und verließ um halb zwei den Strafbereich ohne Erlaubnis und verbrachte den Rest der Nacht im warmen Haus. Das blieb nicht ohne Konsequenzen. Big Brother stellte sie heute Morgen vor die Wahl: Entweder sie zieht unverzüglich wieder in den Strafbereich oder sie wird des Hauses verwiesen! Iris wollte nicht in den Strafbereich und wählte damit den Auszug aus dem Haus. Als sie dies ihren Mitbewohnern mitteilte, war vor allem Klaus am Boden zerstört. Nach einem kurzen und tränenreichen Abschied hat Iris um 12:41 Uhr das Big Brother-Haus nach 44 Tagen verlassen.

11.02.2010, 21:47 Uhr
Aktuelle Meldungen: Das Interview mit Alex über Big Brother-Radio bei wunschliste.de ♦ Welt-Online.de berichtet: Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), das größte deutsche Marktforschungsinstitut, hat festgestellt, dass das Bildungsniveau der Big Brother-Zuschauer fast dem der Polit-Talk-Zuschauer von "Hart aber fair" (ARD) entspricht (mehr).

24.01.2010, 20:19 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
Wiedereinzug von Cora nicht ausgeschlossen! Wie Big Brother-Radio aus dem direkten Umfeld von Cora exklusiv erfahren hat, sollen die Gründe für das Auszugsdrama an Unstimmigkeiten zwischen ihrem Management und der BB-Produktionsfirma Endemol liegen. Anlass hierfür war ein kleines familiäres Problem, das die Vertrauten von Cora ihr ins BB-Haus übermitteln wollten. Dies wurde aber von den BB-Verantwortlichen verweigert. Daraufhin soll es zu weiteren Auseinandersetzungen gekommen sein, von denen Cora nur teilweise durch Big Brother unterrichtet wurde. So soll Cora zwar mitgeteilt worden sein, dass es ein familiäres Problem gibt, aber nicht welches.

Am Ende wusste Cora nicht, wie sie die Ereignisse einschätzen soll und zog es vor das Haus zu verlassen um die Sache zu klären. Ob dies schon die ganze Wahrheit ist bleibt aber offen, denn Big Brother-Radio liegen auch Informationen vor, wonach Cora das Haus nicht freiwillig verlassen hat. Noch in der Nacht ihres Auszugs ist Cora zurück nach Hamburg um die Probleme persönlich zu klären und ist im Moment wieder auf den Weg nach Köln zu Big Brother. Am Montag wird sie in der Liveshow Fragen zu ihrem Auszug und ihren Gefühlen für Tobias beantworten.

Wie uns das direkte Umfeld von Cora auch mitgeteilt hat, ist ein Wiedereinzug ins BB-Haus möglich und derzeit nicht ausgeschlossen. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Außerdem soll die ganze Geschichte nichts mit ihrem Management oder Eifersuchtsgeschichten zu tun haben, wie im Internet in vielen Versionen spekuliert wurde. Auch die Spekulationen über rechtliche Auseinandersetzungen mit Mitbewohner Klaus oder ihren Internetseiten sollen nicht zutreffen. Big Brother ist einer Fortsetzung von "Cora und Tobias in Love" sicher nicht abgeneigt.

10.01.2010, 20:16 Uhr      ◄AKTION► 
Nur noch 24 Stunden bis Big Brother 10: Der große Bruder hat in vielen Punkten auf die Zuschauer und die Big Brother-Radio-Hörer gehört und die neue Staffel deutlich anders angepackt. Dafür haben die TV-Macher großes Lob verdient und die Hoffnung auf eine wirklich bessere Staffel ist gestiegen. Wie man als BB-Fan immer wieder erlebt hat, das Format einen bescheidenen Ruf, viele halten Big Brother für nicht sehenswert - ein falsches Vorurteil.

Big Brother hat seine Hausaufgaben gemacht, jetzt sollen auch die Fans etwas zum Erfolg der Staffel beitragen! Wir starten deshalb die Aktion: "Big Brother-Radio Hörer werben neue Big Brother-Zuschauer". Ruf Deine Freunde an bis die Flatrate glüht, verschicke SMS an Deine Verwandtschaft und E-Mails an jeden den Du kennst. Deine Botschaft lautet: Big Brother geht wieder los, die Jubiläumsstaffel beginnt, Montag, 21:15 Uhr, auf RTL2 - unbedingt einschalten! Jeder BB-Fan soll soviele neue Fans dazu holen wie möglich. Kramt alte Telefonlisten durch, meldet Dich bei Deiner Grundschullehrerin, besuch mal wieder alte Freunde. Erzähl es jedem der Dir einfällt: Onkels und Tanten, Omas und Nachbarn, dem Fahrschullehrer oder den Sandkastenfreunden, Schulfreunden, der Verkäuferin, dem Busfahrern und Deinen Arbeitskollegen, der Kassiererin im Supermarkt und dem, der neben Dir vor der roten Ampel steht. Los! Nur noch 24 Stunden...

08.01.2010, 20:50 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS►     ◄UPDATE► 
Jetzt ist es raus: Der BB10-Titelsong heißt "Schöne neue Welt" von Culcha Candela (Probehören siehe unten). Außerdem wird Sportmoderator Ulli Potofski in der Eröffnungsshow am Montag den Einzug der Kandidaten kommentieren. Auch wieder mit dabei ist Erika Berger. Sie wird den Bewohnern letzte Tipps zum Thema Sex und HIV mit auf den Weg geben. Dies ist auch nötig, denn das schwule Pärchen (Carlos und Harald) ist HIV-positiv.


Die Fakten zu den Bewohnern der 10. Staffel:

06.01.2010, 13:52 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
14 Bewohner, 2 Häuser und "Jeder hat ein Geheimnis". Mit diesem Slogan bewirbt RTL2 die kommende Big Brother-Staffel und meint damit die Kandidaten. Das lange Zeit geplante Staffelthema "Ost gegen West" ist definitiv vom Tisch. Bei der Auswahl der neuen Bewohner hat man nach Menschen mit Lebenserfahrung, mit einer Geschichte, einer Vergangenheit oder einer ungewöhnlichen Neigung gesucht. So sind unter den neuen Bewohnern exotische Typen, Models, ein Extrem-Sportler und ein Obdachloser. Außerdem soll erstmals ein schwules Pärchen einziehen.

Wie Big Brother-Radio erfahren hat, hat auch der große Bruder selbst "ein großes Geheimnis", welches eigentlich erst zum Staffelstart enthüllt werden soll. Aus diesem Grund herrscht rund um die Vorbereitungen zur neuen Staffel höchste Geheimhaltung wie nie zuvor, die nun langsam gelockert wird. So waren vor einigen Tagen über den Livestream von Clipfish die ersten Bilder aus dem Haus zu sehen, was aber keinesfalls so beabsichtigt war. Tatsächlich war dies eine Panne wie es sie zuvor noch nie gegeben hat. Nun ist für uns aber Schluss mit der Geheimniskrämerei. Wir haben lange genug nichts verraten.

Das Konzept der 10. Staffel ist völlig neu und war nach unserem Kenntnisstand noch in keinem anderen Land zuvor auf Sendung. In der Eröffnungsshow am kommenden Montag ziehen zunächst 6 Männer und 6 Frauen, einzeln und nacheinander, ins BB-Haus. In der folgenden Woche rücken zwei weitere Bewohner nach, so dass es insgesamt 14 Kandidaten sind. Die Männer ziehen dabei in das "Normale-Haus", die Frauen dagegen in das sogenannte "Geheime-Haus" (=das große Geheimnis). Dort sollen sie für unbestimmte Zeit getrennt voneinander leben, ohne von der Existenz des jeweils anderen Hauses/Teams zu wissen. Aus diesem Grund werden die Kandidaten auch stärker als bisher bis zum Betreten des Hauses von der Außenwelt abgeschottet.

Bereits zum Staffelstart könnte es heftig Stress im Frauen- aber vor allem Männerteam geben, denn deren Zusammensetzung hat es in sich und ist stärker denn je auf Konfrontation programmiert. Da sich durch die getrennten Häuser keine Pärchen bilden können, wird dieser Zustand nicht von Dauer sein. Die Planungen sehen vor, dass die Zuschauer nach einiger Zeit ihr Wunschteam zusammenstellen sollen und das Staffelkonzept flexibel ist und angepasst werden kann.

Mit der neuen Staffel wurden viele Kritikpunkte geändert, die den Start der letzten Staffel betrafen. Die zusätzliche Show "10-Jahre BB" am 04.01.2010 und die massive Plakatwerbung für den Staffelstart werden für ein größeres Zuschauerinteresse und besseren Start der Staffel sorgen. Wir dürfen uns auf eine wirklich "neuartige" Staffel freuen!

04.01.2010, 11:35 Uhr      ◄TOP-NEWS► 
Die ersten Fotos aus dem neuen BB-Haus - ausgestrahlt auf dem Livestream von Clipfish:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.12.2009, 20:57 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
Exklusiv bei Big Brother-Radio: Neue Fotos vom BB-Gelände. Wie man auf den heute aufgenommenen Fotos sieht, hat sich in den letzten 20 Tagen nicht mehr viel am BB-Haus und -Garten getan. Neu zu sehen ist eine Wetterschutzplane über den Holzpflöcken, die über der horizontalen Latte (siehe News vom 10.12.2009) dachartig aufgespannt ist. Unterhalb der Latte sind Scheinwerfer montiert. Womöglich handelt es sich hierbei um einen Außenwohnbereich.


Der BB10-Garten
 

Der BB10-Garten (vergrößert)

Das BB10-Gelände

Das Matchfield
 

Werbung am BB-Haus

30.12.2009, 12:35 Uhr      ◄BREAKING-NEWS► 
Wie Big Brother-Radio soeben erfahren hat, wird SKY die neue Staffel übertragen. Dies ist jetzt offiziell! Das Monatsticket kostet wie bisher 20 €, das Tagesticket 5 €. Bestellt werden kann aber erst ab dem 08.01.2010. Mehr Infos hier.

10.12.2009, 17:18 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
Exklusiv bei Big Brother-Radio: Die ersten Fotos vom Bau des neuen BB-Hauses. Wie man auf den Fotos erkennen kann, wird das neue Haus doch wieder auf dem alten Gelände bzw. in dem TV-Studio der 8. und 9. Staffel gebaut. Noch vor wenigen Wochen tat sich nichts auf dem Gelände, Scheinwerfer und Kameras waren abgebaut.

Klar zu erkennen ist jetzt, dass neue Scheinwerfer mit einer neuen Gerüstkonstruktion rund um den Garten aufgebaut und die Wände des Gartens hellblau angestrichen wurden. Kameras und die Beleuchtung des angrenzenden Matchfields fehlen noch. Das Kamera-Regenschutzdach rechts neben dem überdachten Ausgang zur ehemaligen Hölle wurde weiter nach links versetzt. In der Gartenmitte befindet sich noch immer der Metallmast, auf dem in der letzten Staffel Scheinwerfer und eine Kamera montiert waren. Auch dieser Mast hat eine neue Farbe erhalten. Im Garten selbst sieht man eine seltsame Anordnung von über zwei Meter hohen Holzpfeilern, die oben angespitzt und senkrecht in zwei Reihen aufgestellt sind. Darüber befindet sich eine horizontale Latte. Was es damit wohl auf sich hat? Diskutiere mit und schreib uns Deine Meinung.


Das BB10-Gelände

Der BB10-Garten (vergrößert)

Das Matchfield
 

Handwerker parken vor dem Garten

Die Eingangstüre zum Matchfield

Handwerker parken vor dem Garten

Mast mit Scheinwerfer

SKY oder nicht SKY? Diese Frage wird für viele BB-Fans immer drängender. Wir haben deshalb bei SKY nachgefragt. Offiziell gibt es von SKY keine Antwort darauf, ob auch diesmal die BB-Staffel wieder live bei SKY (vormals Premiere) zu sehen sein wird oder ob eine Übertragung geplant wird.
Aus zuverlässigen Quellen hat Big Brother-Radio aber erfahren, dass derzeit zwischen SKY und Endemol/RTL2 verhandelt wird. Vermutlich noch vor Weihnachten könnte eine Entscheidung fallen. Sorgen, dass SKY die Staffel evtl. nicht überträgt, muss man sich vorerst nicht machen. Bisher kam es immer zu einer Einigung zwischen den beiden BB-Partnern. Außerdem hat die letzte Staffel gezeigt, dass auch bei einer sehr kurzfristigen Entscheidung (was damals an der Umstrukturierung der Geschäftsleitung von SKY lag) der BB-Kanal pünktlich starten kann.

Update: Inzwischen hat uns ein weiterer SKY-Insider mitgeteilt, dass die neue Staffel "zu 99% sicher" wieder von SKY übertragen wird.

16.11.2009, 10:57 Uhr      ◄BREAKING-NEWS► 
Jetzt ist es amtlich: Am 11.01.2010 startet Big Brother 10. Das Finale ist nach 148 Tagen am 07.06.2010. Die Moderation übernimmt Aleksandra Bechtel (37), die bereits bei drei BB-Staffeln als Moderatorin tätig war. Auch sonntags wird es wieder eine Ausgabe von BB zu sehen geben. Ob es eine echte Tageszusammenfassung sein wird oder nur eine Wochenzusammenfassung, ist noch nicht bekannt. Mit Wochenzusammenfassungen am Sonntag hat RTL2 lange Zeit nur schlechte Quoten eingefahren, so dass man diesen Fehler hoffentlich nicht wiederholen wird.

Das Motto "Ost gegen West", das bei den BB-Fans stark umstritten ist, soll nun doch nicht auf die TV-Schirme kommen. Wir hatten in den letzten Wochen den Eindruck gewonnen, dass die BB-Macher immer noch nach einer Alternative zu dem "Ost-West"-Motto suchen. Beim großen BB-Casting am vergangenen Wochenende in einem Kölner Hotel war dann Ost oder West schon kein Thema mehr.

Jetzt soll die kommende Staffel mit dem Slogan "Jeder hat ein Geheimnis" beworben werden. Gemeint sind damit die BB-Kandidaten, da diesmal beim Casting verstärkt extremere Typen als bisher mit einer Lebensgeschichte wie z.B. Punker, Obdachlose oder Hausbesetzer gesucht werden. In der neuen Staffel soll laut RTL2 "Überraschungen, Entertainment und Energie" stecken, kein wirklich neues und spannendes Konzept.

Bereits am 04.01.2010 sendet RTL2 um 20:15 Uhr "Deutschland, Dein Big Brother! 10 Jahre Fernsehgeschichte". Zu Gast sind die zehn beliebtesten Ex-Bewohner (aus RTL2-Sicht) der letzten neun Staffeln.

07.11.2009, 11:27 Uhr      ◄BREAKING-NEWS► 
Kein Big Brother mehr bei Sevenload! Schon seit einiger Zeit gab es Gerüchte, dass Sevenload nicht mehr bei Big Brother 10 dabei ist. Jetzt ist es amtlich: Clipfish.de wird nun die offizielle Homepage von Big Brother samt Videoportal bereitstellen. Seit heute ist nun eine Vorabversion der Homepage www.bigbrother.de online gegangen.

Das Ausscheiden von Sevenload ist mehr als gerechtfertigt. Sevenload hatte während der letzten Staffel auf allen konkurrierenden Videoplattformen BB-Videos, die von Zuschauern eingestellt wurden, löschen lassen. Die Löschaktion umfasste jedoch nicht nur Videos der damaligen 9. Staffel, sondern aller Staffeln. Damit hat Sevenload wertvolles Archivmaterial und gute Werbung für das TV-Format Big Brother für immer aus dem Internet entfernt und einen großen Scherbenhaufen hinterlassen.

Auf ein offizielles Forum müssen die Fans jetzt verzichten. Ob es eines zum Start der Staffel geben wird ist unklar. Schon während der 7. Staffel hatte Clipfish nur BB-Videos, aber kein Forum angeboten. Dieses wurde von Endemol selbst betrieben. Man kann außerdem davon ausgehen, dass Sevenload auch keinen BB-Livestream mehr bereitstellen wird.

10.09.2009, 16:32 Uhr      ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
Big Brother 10 startet Anfang 2010. Wie bereits in unserer News-Meldung vor 4 Monaten angekündigt (09.05.2009), dann aber von Endemol gegenüber Quotenmeter.de dementiert, lautet das Staffel-Motto "Ost gegen West". Passend dazu wird das Big Brother-Logo erstmals dreifarbig und mit den Deutschlandfarben Schwarz-Rot-Gold eingefärbt.

Update: Inzwischen haben wir eine Reihe verlässlicher Hinweise, dass die 10. Staffel Anfang bis Mitte Januar startet. Am wahrscheinlichsten ist der 04.01.2010 als Starttermin. Möglicherweise geht es aber erst am 11.01.2010 los, weil der Großteil der BB-Mitarbeiter neu eingestellt und noch eingearbeitet werden muss und dies sonst über die Feiertage des Jahreswechsels erfolgen müsste.

Aktuelle Meldungen: Marcel (BB8+BB9) macht jetzt einen auf Helge Schneider (mehr) ♦ Jazmin Jennewein (DCE) hat geheiratet (mehr) ♦ 10 Jahre Big Brother - und kein Ende in Sicht (mehr).

28.08.2009, 16:07 Uhr  
Für das große BB-Allstars-Event am morgigen Samstag in Bonn stellt Big Brother-Radio erstmals als Sponsor die Fußballtrikots für die BB-Allstars-Mannschaft zur Verfügung. Bei dem von Knubbel (BB7+BB9) schon zum dritten Mal organisierten Fußballspiel und BB-Fan-Treffen spielen die BB-Ex-Bewohner gegen den Bonner SC. Insgesamt nehmen mehr als 50 ehemalige BB-Kandidaten an der Veranstaltung teil. Mehr Infos hier. Außerdem wird Pegel.TV zusammen mit unserem Hörer Andreas aus Garbsen ein Video über die Veranstaltung drehen, das es dann kostenlos als Download geben wird.

Aktuelle Meldungen: Annina dreht Kinofilm mit Tom Gerhardt (mehr) ♦ BB-UK: Die Kehrseite von 15 Minuten Ruhm - Wie Kandidaten im Reality-TV vorgeführt werden, um Zuschauer zu ködern (mehr) ♦ Big Brother-Fieber am 12.09.2009 in Köthen (mehr) ♦ Big-Brother-Diana (BB9) singt für CDU-Kandidat (mehr) ♦ BB-UK wird 2010 beendet (mehr).

17.08.2009, 16:56 Uhr    ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
Der Drill-Instructor wirft das Handtuch! Schlechte Neuigkeiten für die BB-Fans und BB-Macher. Der bei den Zuschauern so beliebte Drill-Instructor (BB9) wird nicht mehr bei BB10 dabei sein. "Ich muss mich wieder mehr um mein Hauptgeschäft, meinen Boxclub kümmern" erklärte er gegenüber Big Brother-Radio. "Big Brother war für mich eine schöne Zeit an die ich immer gerne zurück denken werde, doch der Job als Drill-Instructor ist endgültig vorbei, auch wenn er mir viel Spaß gemacht hat" erklärte er weiter. Ob die BB-Verantwortlichen für ihn einen gleichwertigen Ersatz finden werden? Wird er wenigstens als Box-Trainer wieder bei BB dabei sein? "Ja, wenn Big Brother mich als Box-Trainer haben will, bin ich dabei", versprach uns der Drilli.

Leider hatte er noch eine schlechte Nachricht für uns: "Ich kann leider nicht wie geplant beim BB-Allstars Fußballspiel von Knubbel als Trainer mitmachen. Ich hatte mich schon sehr darauf gefreut. Doch leider muss ich wegen einer kurzfristig vorgezogenen OP ins Krankenhaus" erklärte er wehmütig gegenüber Big Brother-Radio und hofft, dass die BB-Fans deswegen nicht traurig sind. "Ich werde Knubbel einige originale Gegenstände des Drill-Instructor zuschicken um diese für den guten Zweck zu versteigern. Ich wünsche allen Fans viel Spaß und bedanke mich für die Unterstützung während der letzten Monate."

Aktuelle Meldungen: Patrick (BB8) alias Pegel startet seine Homepage Pegel.TV mit neuen Inhalten und neuem Layout ♦ Ein Bericht über Marcels (BB8+BB9) Benefizparty mit Fotos (mehr) ♦ Annina (BB9) und Jana (BB9): Busen-Freundinnen halten zusammen (mehr) ♦ Busen-Zoff zwischen Annina (BB9) und Jazmin (DCE) alias Haidie am Ballermann: "Meine Brüste sind viel größer" (mehr) ♦ Caro (BB8), Kevin (BB8) und Betty (BB6) besuchen am 19.09.2009 das Ehemaligentreffen der Hauptschule Ratheim (mehr) ♦ DWDL.de berichtet: "Big Brother" war gestern: Neue Realityshow kommt (mehr) ♦ Isolationshaft und Folter bei ProSieben (mehr) ♦ Wulf (BB3) eröffnet Restaurant in der Altstadt von Freiburg (mehr) ♦ Piero Esteriore (BB9): "Die Radios spielen mich nicht" (mehr) und "Schnauze voll von der Schweiz" (mehr).

16.07.2009, 15:25 Uhr
Aktuelle Meldungen: Podcast zum Thema "Big Brother" bei Quotenmeter.de. Warum mauserte sich die Show vom Quotenflop zum Erfolg und welche Fehler haben RTL2 und Endemol bei dieser Staffel gemacht? (anhören hier) ♦ Naddel-Namensstreit geht weiter (mehr) ♦ Kader Loth (BB5) wird Frauenbeauftragte in Pauli-Partei (mehr) ♦ Big Brother-England: Zuschauer beschweren sich über die Bewohner (mehr) ♦ Big-Brother-Show in Raststätte (mehr).

10.06.2009, 16:15 Uhr
Aktuelle Meldungen: Noch bis Sonntag (14.06.) verlost TVmatrix.de 50x zwei Freikarten für das BB9-Finale am 06.07. in Köln (hier mitmachen) ♦ BB-Fanquiz bei RTL2: Hier kannst Du Dein BB-Wissen testen. Wer alle Fragen richtig beantwortet kann sogar etwas gewinnen (mehr) ♦ Den Song "Himmel und Hölle" von Jana & Annina gibt es hier als CD oder hier als MP3-Datei zu kaufen ♦ "Runnin´ runnin´ runnin´" heißt der neue Song vom Drill-Instructor (mehr) ♦ Piero Esteriore und Roberto Blanco singen die neue Version des Uralt-Hits "Quando, quando, quando" beim BB-Finale (mehr).

09.05.2009, 04:12 Uhr    ◄BIG BROTHER-RADIO EXCLUSIVE-NEWS► 
Big Brother 10 kommt! Wie Big Brother-Radio exklusiv erfahren hat, haben die Verhandlungen über eine 10. Staffel zwischen RTL2 und Endemol bereits begonnen. Einen genauen Starttermin gibt es noch nicht. Der Januar 2010 ist aber im Gespräch. Großartige Veränderungen wird es voraussichtlich nicht geben: So soll die Liveshow ein neues Studio erhalten, was angesichts der massiven Kritik an den Inhalten der Liveshow und deren schlechten Einschaltquoten wohl eine der unwichtigsten Maßnahmen ist.

Beim sogenannten Bergfest von Endemol, der traditionellen Staffel-Halbzeitfeier für die Big Brother-Mitarbeiter, gab es einen Endemol-internen Wettbewerb um das beste Konzept für die nächste Staffel. Dieses fand am Samstag den 25. April statt – also nicht exakt in der Staffelmitte. An dem Tag mussten die Höllenbewohner am Abend den Himmel putzen und bekamen danach eine Belohnung im Matchraum. Ihr erinnert euch vielleicht daran. Der Himmel durfte schon um 23 Uhr ins Bett. Der Garten war an diesem Abend die ganze Zeit gesperrt, damit die Bewohner von der Feier in der Nähe des Gartens nichts mitbekommen.

Drei Vorschläge sind dabei in die engere Auswahl gekommen. Das Sieger-Konzept wurde bereits RTL2 vorgestellt. RTL2 hat das Konzept gefallen und der Sender soll bereits grünes Licht gegeben haben. Wir von Big Brother-Radio gehen aber davon aus, dass noch andere Konzepte im Gespräch sind. Als deutlicher Sieger des Wettbewerbs ging ein Konzept hervor, das wieder ein Haus mit zwei Wohnbereichen vorsieht. Das Konzept lautet: „Ost gegen West“. Dem entsprechend sollen die Bewohner auch in „Ossis und Wessis“ aufgeteilt werden.

Sicherlich kein schlechtes Thema angesichts dessen, dass 2010 die Deutsche Einheit 20 Jahre alt wird. Bei RTL2 erhofft man sich, dass dieser TV-Kampf zwischen „Ossis und Wessis“ für Schlagzeilen und damit gute Einschaltquoten sorgt. Es stellt sich die Frage, wie alt die Kandidaten diesmal sein sollen. Denn die heute 20-25 jährigen haben von der ehemaligen DDR kaum noch etwas mitbekommen. Das Konzept könnte aber auch so laufen, dass es gar nicht um die beiden Staaten BRD und DDR geht, sondern dass man Deutschland erneut in Ossis und Wessis aufteilt. Und das könnte in der Tat für negative Schlagzeilen sorgen. Noch eine wichtige Veränderung steht aber jetzt schon fest: es wird wieder einen richtigen, grünen Garten geben.

Hauptseite
Über uns
Mehr News
News-Archiv #1
News-Archiv #2
News-Archiv #3
News-Archiv #5
Unsere nächsten Sendungen
D42R72Q3E - 26.07.2017 10:28:57